Waschsauger Test – Übersicht und Vergleich 2018

Waschsauger
Der Waschsauger oder Waschstaubsauger ist eine Sonderform des Staubsaugers zur Reinigung von Textiloberflächen wie Teppichen, Polstern oder Autositzen. Damit beschränken sich die Einsatzmöglichkeiten des Waschsaugers nicht nur ausschließlich auf den Haushalt, sondern finden sich auch in der Autoreinigung und dem Outdoor-Bereich wieder.
Direkt zur Waschsauger Vergleichstabelle

Waschsauger Test – Übersicht 2018

Portal oder Magazin Waschsauger Test
Stiftung Warentest Kein Waschsauger Test vorhanden
ÖKO Test Kein Waschsauger Test vorhanden
ETM Testmagazin Kein Waschsauger Test vorhanden
Haus & Garten Test Waschsauger Test 03/2014

Die Auflistung der Waschsauger Testsieger und Tests zeigt eine Auswahl aktueller Tests und Bewertungen. Es kann jedoch keine Vollständigkeit aller auf dem Markt durchgeführten Waschsauger Tests gewährleistet werden. Wir selbst haben ausdrücklich keinen Waschsauger Test, sondern lediglich einen Vergleich verschiedener Produkte durchgeführt.

Der Waschsauger – Besonderheiten und Eigenschaften

Der Waschsauger ist eine Sonderform des Staubsaugers, die im Vergleich zu sämtlichen herkömmlichen Geräten durch das Zuführen von Wasser arbeitet. Der Waschsauger, auch Waschstaubsauger genannt, dient dabei vor allem zur Reinigung von Textilien wie Teppichen, Polstern oder Sitzmöbeln, welche sich verfärbt haben oder durch eine tiefsitzende Verschmutzung verunreinigt wurden.

Ein Waschsauger besteht hier aus insgesamt drei entscheidenden Bestandteilen, die dem Gerät seine Funktionalität ermöglichen. Hierbei handelt es sich um den Wassertank, bzw. die abgetrennten Schmutzwasser- und Reinigungswasser-Tanks, die Wasserdüse an der Vorderseite des Saugrohres sowie eine zusätzliche Bürste, welche zur Einarbeitung des Reinigungswassers in die Textilien ausgelegt ist.

Die Funktionsweise des Waschsaugers

Bei der Nutzung des Waschstaubsaugers arbeitet das Gerät je nach Modell mit zwei Startknöpfen – Einer für den Saugmodus und einer für die Wasserdüse. In der Regel werden beide Funktionen gleichzeitig aktiviert, um den Wasserstrahl zunächst auf das Textil aufsprühen und direkt wieder inklusive der aufgenommenen Verschmutzung aus den Stoffen herauszuziehen. So wird das Eindringen des Wassers in tiefere Schichten der Polster oder Textilien vermieden.

Im Hinblick auf die Konstruktion sitzt die Wasserdüse dafür meist unmittelbar hinter dem Saugstutzen. Das Saugrohr des Waschsaugers wird dadurch einfach in einer Bewegung zum Körper hin geführt, wodurch das aufgesprühte Wasser direkt wieder aufgesaugt wird.

Teilweise werden die Waschstaubsauger aber auch so verwendet, dass sie im ersten Schritt das Wasser mit dem Reinigungsmittel auf die Textiloberfläche sprühen, jedoch nicht gleich wieder absaugen. Mit einer externen Bürste wird die Flüssigkeit dann in die Stoffe eingerieben, wodurch sich auch die Schmutzpartikel mit dem Reinigungsmittel und dem Wasser verbinden. Erst dann wird im dritten Schritt der Waschsauger mit seinem Saugrohr über die Oberflächen gezogen, wobei er durch seine enorme Saugkraft in einem schmalen Saugrohr das Wasser aus den Fasern der Textilien zieht.

So bleiben keinerlei Flüssigkeitsreste in den Stoffen übrig, die Verschmutzungen werden jedoch durch die Bindung an das Wasser aus den Polstern und Bezügen gezogen.

Die Vorteile von Waschstaubsaugern

Da es sich beim Waschsauger um eine Spezialform des Staubsaugers handelt, besitzt das Gerät vor allem im Vergleich zum Bodenstaubsauger einige entscheidend Vorteile in der Anwendung. Diese werden in der nachfolgenden Auflistung übersichtlich zusammengefasst:

  • Reinigung von Bezügen und Polstern, die nicht in der Waschmaschine gesäubert werden können
  • Textilien werden innerhalb weniger Sekunden gereinigt
  • Die Stoffoberflächen sind auch unmittelbar nach der Reinigung wieder trocken verwendbar
  • Verschiedene Anwendungsbereiche im In- und Outdoor-Bereich
  • Reinigung mit Feuchtigkeit deutlich effektiver als reines Aufsaugen von Schmutz
  • Durch Reinigungsmittel können auch Fettverschmutzungen aus Textilien gelöst werden
  • Sowohl große Teppichböden, als auch kleine Kissen können gereinigt werden

Der Waschsauger ist damit keineswegs nur für spezielle Verwendergruppen geeignet. Vor allem die Anwendung im alltäglichen Haushaltsgebrauch ist ebenfalls mit einem Waschstaubsauger möglich, der als hervorragende Ergänzung zum klassischen Boden- oder Akku Staubsauger dient.

Den Waschsauger als herkömmlichen Staubsauger nutzen

Bei vielen Interessenten kommt aber auch die Frage auf, ob und wie sich ein Waschsauger als herkömmlicher Bodenstaubsauger nutzen lässt.

Das ist jedoch nicht ohne weiteres möglich, da sowohl die Konstruktion von Saugrohr und -aufsätzen, als auch der Auffangbehälter für Abwasser und Frischwasser an die Verwendung der Reinigungsfunktion mit Wasser ausgelegt ist.

Dementsprechend ist es weder sinnvoll, noch möglich den Waschsauger beispielsweise für die Reinigung von Steinböden oder gar Baustellenbereichen zu nutzen. Hier sollten Sie tatsächlich eher auf die klassischen Staubsauger mit Beutel oder einen Industriestaubsauger zurückgreifen.

Vergleich, Test und ÜberblickEmpfehlungPreis-Leistungs-Tipp
ProduktbildThomas Bravo 20 WaschsaugerThomas 788563 StaubsaugerThomas Boxer 788119 StaubsaugerKärcher SE 4002 WaschsaugerKärcher SE 5.100 Staubsauger
ProduktThomas Bravo 20 WaschsaugerThomas 788563 WaschstaubsaugerThomas Boxer 788119 WaschsaugerKärcher SE 4002 WaschsaugerKärcher SE 5.100 Waschstaubsauger
Leistung1.400 Watt1.600 Watt1.400 Watt1.400 Watt1.400 Watt
Staubvolumen20 Liter1,8 Liter20 Liter4 Liter18 Liter
Aktionsradius13 Meter12 Meter13 Meter8,5 Meter6 Meter
Größe38 x 38 x 47 cm48,6 x 31,8 x 30,6 cm39 x 39 x 49 cm44,1 x 38,6 x 48 cm37 x 29 x 47 cm
Gewicht7 kg8 kg10 kg8 kg7 kg
Sprühdruck4 bark.A.4 bar1 bar1 bar
Produktinfos Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht
Kaufen

Die Anwendungsbereiche von Waschsaugern

Wer über die Investition in einen solchen Waschsauger nachdenkt, der hinterfragt natürlich auch die möglichen Anwendungsbereiche des Gerätes. Aufgrund seiner Funktionalität sowie den Stärken und Vorteilen des Waschstaubsaugers lässt sich das Gerät aber nicht in der Wohnung zur Aufbereitung des Teppichbodens einsetzen.

Auch die Verwendung des Elektrogerätes im Outdoor-Bereich sowie zur Reinigung von Fahrzeug-Sitzen ist mit dem Waschsauger problemlos möglich

1. In der Wohnung

In der Wohnung wird Staubsauger mit Nassreinigung meist für die folgenden Bereiche genutzt:

  • Teppichreinigung
  • Säubern von Couches, Sofas oder Liegestühlen mit Polsterung
  • Reinigung von Kissen und Decken
  • Aufbereitung von Vorlegern und Stoff-Abdeckungen

Hier geht es vor allem darum, grobe Haushaltstextilien aufzubereiten, welche nicht ohne großen Aufwand in die Waschmaschine oder eine Reinigung gegeben werden können und sollen. Der Waschsauger spart neben dem baren Geld einer professionellen Reinigung aber auch Zeit, da die Textiloberflächen unmittelbar nach der Reinigung wieder unbedacht genutzt werden können.

2. Im Outdoor-Bereich

Aber auch für Gartenmöbel oder Abdeckungen eignet sich der Waschsauger im Outdoor-Bereich. So können folgende Stoffe und Textilien mit dem Gerät gesäubert werden:

  • Schirme und Markisen
  • Outdoor-Couches
  • Sitzgarnituren
  • Sitzunterlagen und Outdoor-Kissen
  • Polsterungen z.B. für Hollywood-Schaukeln

Grundsätzlich lassen sich nahezu alle Stoffe und Textilien säubern, welche über die nötige Dicke und Struktur verfügen. Je nach Möglichkeit sollten Sie hierbei versuchen, die Oberfläche entweder zu spannen, oder aber gänzlich vom Gartenmöbel oder der Vorrichtung zu nehmen. So kann der Waschsauger auch im Outdoor-Bereich deutlich effektiver und effizienter arbeiten.

3. In Fahrzeugen

Der dritte große Anwendungsbereich eines Waschstaubsaugers ist der Einsatz in Fahrzeugen. Insbesondere die Reinigung der Stoffsitze zählt hierbei zu den wesentlichen Nutzungsarten des Waschsaugers, der die aufwendige und teure Reinigung eines professionellen Waschunternehmens vermeiden kann.

Dabei werden auch die installierten Sitze im Auto einfach mit dem sauberen Reinigungswasser eingesprüht, mit der Bürste bearbeitet und schließlich (bzw. parallel) mit dem Sauger wieder von der Flüssigkeit befreit. So können auch Verunreinigungen durch umgekippte Getränke oder fettige Essensreste aus den Stoffsitzen genauso wie Verfärbungen entfernt werden.

Wie Ihnen ein Waschsauger Test beim Kauf hilft

Auf der Suche nach dem passenden Gerät recherchieren viele Interessenten meist zunächst nach einem passenden Waschsauger Test. Doch insbesondere in Zeiten unzähliger vermeintlicher Testseiten und Portale, welche allesamt einen Waschsauger Testsieger auf Grundlage ihrer Behauptungen und Gegenüberstellungen küren, kann die tatsächliche Durchführung eines solchen Waschsauger Tests meist nur schwer nachvollzogen werden.

Lediglich eine Hand voll Anbieter ermöglichen Ihnen heute noch die Auswahl eines leistungsfähigen Staubsaugers auf Grundlage eines tatsächlich durchgeführten Waschsauger Test. Dazu gehören in der Regel Portale wie Stiftung Warentest, ÖkoTest sowie einige ausgewählte kleinere Seiten.

Aufgrund der undurchsichtigen Lage im Online Bereich empfehlen wir Ihnen daher eine Suche nach dem passenden Waschsauger aufgrund Ihrer individuellen Anforderungen, welche Sie zunächst anhand einiger Stichpunkte festlegen sollten.

Im nächsten Schritt empfehlen wir Ihnen dann die Nutzung unseres umfangreichen Informationsangebotes zu den verschiedenen Waschstaubsaugern, welches Sie anhand einer Vergleichstabelle, in den Produktberichten sowie mit dem Preisvergleichen und Datenblättern faktenbasiert unterlegt finden.

Im Vergleich zu den Angaben des ein oder anderen Waschsauger Test handelt es sich hierbei um die „harten“ Eigenschaften der jeweiligen Wasch-Sauger, welche in einem Produktvergleich faktenbasiert gegenübergestellt wurden. Hier geht es also nicht um die Ermittlung eines Waschsauger Testsieger, sondern vielmehr um eine Darstellung der leistungstechnisch besten Geräte verschiedener Hersteller wie Einhell, Kärcher oder Black & Decker.

Letztlich entscheiden Sie aber selbst, welches Gerät Ihren individuellen Anforderungen am besten entspricht. Unsere kompakten und übersichtlicher Informationen auf Eigenhaushalt.de sollen Sie bei der Suche und Ihrer Kaufentscheidung unterstützen und Ihnen dabei helfen, auch beim letztlichen Kauf eines Waschsaugers bares Geld zu sparen.

Fazit zum Waschsauger

Der Waschsauger oder Waschstaubsauger ist als Sonderform vor allem für die Reinigung von Textilien und Stoffelementen überaus beliebt. Denn mit diesem (Haushalts-)Gerät können sowohl Teppiche, als auch Polsterungen und Kissen, genauso wie Autositze und Outdoor-Möbel effektiv von Verschmutzungen in den Fasern der Stoffe befreit werden.

Ein Waschsauger ist aber auch in der Verwendung überaus einfach zu bedienen, da er wie ein klassischer Staubsauger über die Oberflächen gezogen wird. Das Ausleeren des Wassertanks erfolgt dann separiert in Frischwasser und Schmutzwasser, wodurch auch der effiziente Umgang mit dem Leistungswasser gewährleistet wird. Damit ist ein Waschsauger schließlich die optimale Lösung zur Reinigung von Textil- und Stoffoberflächen.

Waschsauger Test – Übersicht und Vergleich 2018
5 ☆ (100%) 11 Votes