Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test Übersicht und Vergleich

Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test - Übersicht & Vergleich 2018

Jetzt den besten Wasserkocher mit Temperaturanzeige kaufen und bares Geld sparen!

Der Wasserkocher mit Temperaturanzeige ermöglicht Ihnen bei der Verwendung eine ständige Kontrolle und Anpassungsmöglichkeit der Wassertemperatur. Je nachdem, wofür Sie das erhitzte Wasser verwenden möchten kann so auch der Abkühlungsprozess nach dem Aufkochen deutlich verringert werden.
Eigenhaushalt Werbebanner
Vergleich, Test und ÜberblickEmpfehlungPreis-Leistungs-Tipp
ProduktbildAEG EWA7550 Wasserkocher mit TemperaturanzeigeRussell Hobbs Precision Control 21150 -70 Wasserkocher mit TemperaturanzeigeRussell Hobbs 21670-70 Wasserkocher mit TemperaturanzeigeAicok MD-326T Wasserkocher mit TemperaturanzeigeTZS First Austria FA-5406-4 Wasserkocher mit Temperaturanzeige
ProduktAEG EWA7550 Wasserkocher mit Temperaturanzeige Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher mit Temperaturanzeige Russell Hobbs 21670-70 Wasserkocher mit Temperaturanzeige Aicok MD-326T Wasserkocher mit Temperaturanzeige TZS First Austria FA-5406-4 Wasserkocher mit Temperaturanzeige
ArtWasserkocher mit TemperaturanzeigeWasserkocher mit TemperaturanzeigeWasserkocher mit TemperaturanzeigeWasserkocher mit TemperaturanzeigeWasserkocher mit Temperaturanzeige
Leistung2.400 Watt2.200 Watt2.400 Watt2.200 Watt2.200 Watt
Fassungsvermögen1,7 Liter1,7 Liter1,7 Liter1,7 Liter1,7 Liter
MaterialEdelstahlKunststoffEdelstahlGlasGlas
Abmessung16 x 21 x 23,8 cm16,2 x 22,5 x 24 cm23,6 x 21,8 x 20,1 cm25 x 17 x 22 cm31 x 23 x 23 cm
Eigengewicht1,4 kg1,2 kg1,2 kg2 kg1,3 kg
Anti-Kalk-Filter
Temperaturanzeige
Temperatureinstellung
Einfülldeckel öffnend
Wasserstandsanzeige
Pirouettenanschluss
Trockengehschutz
Produktinfos Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht
Kaufen
Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Sie als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Kaufratgeber für Wasserkocher mit Temperaturanzeige

Wasserkocher mit Temperaturanzeige
Ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige wird bei vielen Interessenten häufig auf den ersten Blick mit einem Modell mit Temperatureinstellung gleichgesetzt. Jedoch hat das eine mit dem anderen in der Regel nichts zu tun.
Wasserkocher mit Temperaturanzeige finden sich heute häufig im Bereich der Retro Wasserkocher, wobei die Temperaturanzeige als Thermometer in die Aussenhaut des Küchengerätes integriert wird. Die Anzeige ermöglicht es Ihnen als Verwender also, die aktuelle Wassertemperatur abzulesen.

Doch nicht nur beim Erhitzen des Wassers ist ein solches Thermometer sinnvoll. Auch dann, wenn das Wasser im Kocher beispielsweise schon über einen längeren Zeitraum „kalt“ herumsteht, hilft die Temperaturanzeige bei der Einschätzung des Kochwassers – Dadurch haben Sie nämlich die Möglichkeit zu beurteilen, ob das noch vorhandene Wasser erneut zum kochen gebracht werden muss, oder ob eine Verwendung im aktuellen Zustand für die Zubereitung von Heissgetränken oder Nahrung sinnvoll und möglich ist.

Besonders bei Teeexperten und -liebhabern sind solche Wasserkocher mit Temperaturanzeige beliebt, da sie einen ständigen Aufschluss über die Nutzung des heißen Wassers für unterschiedliche Teesorten geben. So müssen empfindliche Teesorten wie der japanische Weisstee oder ein schwarzer Chinatee bei lediglich 60 bis 80 °C aufgebrüht werden, während andere Arten wie der Roibuschtee Temperaturen von knapp unter 100 °C benötigen, um ihren Geschmack richtig entfalten zu können.

Auch bei der Nahrungszubereitung kleiner Kinder oder Babys ist ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige hilfreich, da er verhindern kann, dass sich das Kleinkind bei der Nahrungsaufnahme durch zu heißes Wasser verbrennen kann. Dementsprechend ist eine einfache Funktion wie die Temperaturanzeige für die unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten hilfreich.

Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test – Übersicht 2018

Portal oder Magazin Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test
Stiftung Warentest Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test 12/2012
ÖKO Test Kein Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test vorhanden
ETM Testmagazin Kein Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test vorhanden
Haus & Garten Test Kein Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test vorhanden

Die Auflistung der Wasserkocher mit Temperaturanzeige Testsieger und Tests zeigt eine Auswahl aktueller Tests und Bewertungen. Es kann jedoch keine Vollständigkeit aller auf dem Markt durchgeführten Wasserkocher mit Temperaturanzeige Tests gewährleistet werden. Wir selbst haben ausdrücklich keinen Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test, sondern lediglich einen Vergleich verschiedener Produkte durchgeführt.

Die Vorteile und Besonderheiten des Wasserkochers mit Temperaturanzeige:

  • Zeigt Wassertemperatur direkt nach dem Aufkochen an
  • Zeigt Wassertemperatur auch zu einem späteren Zeitpunkt nach dem Aufkochen an
  • Ermöglicht die gezielte Zubereitung von empfindlichen Tee- und Kaffeesorten
  • Ermöglicht die schonende Zubereitung von Nahrung für Kinder und Babys
  • Auch designtechnisch ansprechender Bestanteil des Wasserkochers

Anwendungsgebiete des Wasserkochers mit Temperaturanzeige

Mit den Vorteilen und Besonderheiten des Wasserkochers mit Temperaturanzeige ergibt sich gleichzeitig auch eine Auswahl an Nutzungsmöglichkeiten und Anwendungsbereichen, in denen das Küchengerät verwendet werden kann:

  • Im alltäglichen Haushalt
  • In der Kinderernährung
  • In der Gastronomie und Hotellerie
  • In Kindergärten und Vorschulen

Wann und wie der Wasserkocher mit Temperaturanzeige in diesen Anwendungsgebieten genutzt werden kann und wird, erfahren Sie in den nachfolgenden Abschnitten.

1. Im alltäglichen Haushalt

Die Temperaturanzeige am Wasserkocher ist grundlegend ein sinnvolles und nützliches Feature, welches zwar nicht für eine grundsätzliche Weltveränderung steht. Jedoch hilft es Ihnen z.B. beim Kochen, beim Putzen oder bei der Körperhygiene. Immer dann, wenn nicht nur das Aufkochen von Wasser sinnvoll ist, sondern auch eine exakte Temperaturabstimmung benötigt wird, ist der Wasserkocher mit Temperaturanzeige die richtige Wahl.

Auch wenn es sich dabei nicht um ein Gerät handelt, welches automatisch eine vorbestimmte Wassertemperatur ausführt, kann der Kochvorgang bei der gewünschten Zieltemperatur auch manuell unterbrochen werden. Durch das wiederholte Betätigen der Starttaste schaltet sich der Wasserkocher genau dann ab, wenn die Temperaturanzeige die von Ihnen gewünschte Gradzahl erreicht hat. So funktioniert also auch ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige im Haushalt zur Steuerung der Wassertemperatur problemlos.

2. In der Kinderernährung

Vor allem Eltern kennen die Sorgen, dem eigenen Kind durch verunreinigtes Wasser Schaden zuzufügen. Und auch wenn das Leitungswasser in Deutschland meist über eine geprüfte hochwertige und saubere Qualität verfügt, so können sich insbesondere bei einem angeschlagenen Immunsystem eines kleinen Kindes oder Babys für uns Erwachsene unschädliche Bakterien schnell im Körper festsetzen und z.B. eine Magen-Darm-Erkrankung auslösen.

Der Wasserkocher mit Temperaturanzeige hilft Ihnen dabei, das Leitungswasser zunächst auf über 100 °C zu erhitzen. Nachfolgend sollten Sie das Wasser dann für eine bestimmte Zeit stehen lassen, um es wieder auf eine genießbare Temperatur herunterzukühlen. Die Temperaturanzeige des Wasserkochers hilft Ihnen dann bei der Einschätzung der aktuellen Wassertemperatur, sodass Sie problemlos mit einem Blick bewerten könne, wann eine Zubereitung der Kindernahrung sinnvoll ist. Denn schließlich hilft auch das sauberste Wasser nichts, wenn sich das Kleinkind dann bei der Nahrungsaufnahme am heißen Wasser verbrennt.

3. In der Gastronomie oder Hotellerie

Im Bereich von Gastronomie und Hotellerie erfahren die Gastgeber oft extravagante und individuelle Wünsche von Gästen, denen sie gerne nachkommen möchten. So kann auch die Zubereitung exotischer Teesorten oder ausländischer und seltener Kaffeesorten zu den Gästebedürfnissen zählen. Hier ist dann die exakt richtige Wassertemperatur ein absolutes Muss, um eine vollkommene Geschmacksentfaltung herbeizuführen.

Besonders Teesorten können z.B. bei einer zu hohen Kochtemperatur verbrühen, wodurch sich der Geschmack drastisch von dem der gleichen Teesorte bei einer niedrigeren Wassertemperatur unterscheidet. Der Wasserkocher mit Temperaturanzeige beugt diesem Fehler auch im Bereich von Hotellerie und Gastronomie vor und unterstützt die Gastgeber dabei, den Wünsche der Gäste mit höchster Qualität und Präzision nachzukommen.

4. In Kindergärten und Vorschulen

Viele von uns kennen es noch aus ihrer Kindheit – Das Frühstück oder Mittagessen im Kindergarten oder der Vorschule. Neben dem selbst mitgebrachten Frühstücksbrot sorgen hier meist Erzieher/innen und Betreuer/innen für die vollständige Verpflegung der kleinen Racker. Auch eine heiße Schokolade, eine Suppe oder ein leckerer Früchtetee dürfen dabei meist nicht fehlen.

Vor allem bei kleinen Kindern birgt das jedoch zwei Gefahren: Zum einen können heiße Getränke und Suppen schnell zu Verbrennungen führen, wenn diese durch eine Unachtsamkeit beim Herumtoben auf den Schoss des Sitznachbarn oder der Sitznachbarin gekippt wird. Zum anderen können aber auch beim Trinken oder Essen Verbrennungen hervorgerufen werden, wenn das Wasser für die Zubereitung eine zu hohe Kochtemperatur hatte.

Auch hier hilft also ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige, um direkt bei der Zubereitung die richtige Zieltemperatur von Essen und Trinken abzuschätzen. So können auch in Kindergeräten und Vorschulen Mahlzeiten geteilt werden, ohne dabei eines der Kinder durch brühheisses Wasser in irgendeiner Form zu gefährden.

Temperaturanzeige oder Temperatureinstellung – Die Unterschiede

Die Grundform des Wasserkochers hatte früher zunächst nur wenig mit der tatsächlichen Kontrolle der Wassertemperatur zu tun. Vielmehr ging es ausschließlich darum, mit einem Behältnis über einem offenen Feuer Wasser aus Flüssen oder Bächen zum kochen zu bringen und es so geniessbar zu machen.

Die technische Weiterentwicklung bietet und heute aber die Möglichkeit, den Wasserkocher mit Temperaturanzeige oder gar Temperatureinstellungsmöglichkeiten zu versorgen. Dadurch wird der gesamte Vorgang sowie die Anwendungsmöglichkeiten des Elektrogerätes im Haushalt deutlich erweitert. Worin die Unterschiede von Temperaturanzeige und Temperatureinstellung für die alltägliche Verwendung und Nutzungsmöglichkeiten liegen, zeigt die folgende Aufführung

Wasserkocher mit Temperaturanzeige

  • Wasser kann von 0 bis 100 °C (+/-) erhitzt werden
  • Zu jedem Zeitpunkt kann der Kochvorgang manuell unterbrochen werden
  • Temperaturanzeige ist ebenfalls für die Temperaturmessung nach dem Aufkochen hilfreich
  • Thermometer verursacht meist keinerlei Mehrkosten beim Anschaffungspreis
  • Auch im Hinblick auf das Design macht die Temperaturanzeige einige Pluspunkte
  • Besonders Retro Wasserkocher profitieren vom Einsatz der Temperaturanzeige

Wasserkocher mit Temperatureinstellung

  • Wasser kann schrittweise von 0 bis 100 °C in Stufen erhitzt werden
  • Automatisch kann der Kochvorgang auf eine Zieltemperatur ausgerichtet werden
  • Warmhaltefunktion speichert die Temperatur des Wassers für bis zu 2 Stunden
  • Wasserkocher mit Temperaturanzeige meist günstiger als Temperatureinstellungsmodelle
  • Technisches Display zur Einstellung der Temperatur wirkt modern und hochwertig
  • Kann sowohl bei Glas, Retro, Edelstahl oder Kunststoff-Wasserkochern genutzt werden

Das zwischen dem Wasserkocher mit Temperaturanzeige und einem Gerät mit Temperatureinstellung wesentliche Unterschiede bestehen, ist klar. Jedoch steht das Gerät mit Thermometer dem technisch weiterentwickelteren Modell mit Einstellungsdisplay hinsichtlich des Endergebnisses nur in wenigen Punkten nach.

Denn durch die Temperaturanzeige kann die Wassertemperatur manuell genauso ausgesteuert werden, wie dies beim vollautomatischen Gerät der Fall ist. Natürlich sparen Sie sich durch die Mehrinvestition eines Wasserkochers mit Temperatureinstellung Zeit und Aufwand und müssen den Kochvorgang auch nicht durchgehend überwachen. Wer jedoch auch preislich gesehen ein bestimmtes Budget mit dem Kauf eines Wasserkochers überschreiten will, der sollte wohl eher auf einen Wasserkocher mit Temperaturanzeige zurückgreifen.

Wie wird die Wassertemperatur ermittelt

Da es sich bei den Wasserkochern mit Temperaturanzeige meist nicht um elektronisch ausgesteuerte Geräte hinsichtlich der Temperatureinstellung handelt, stellt sich vielen Verwendern die Frage: Wie wird bei einem solchen Wasserkocher die Temperatur überhaupt angezeigt?

Bei dem Temperaturanzeiger des Wasserkochers handelt es sich grundsätzlich um ein Thermometer, welches an der Aussenseite des Gerätes gut sichtbar angebracht wird. Was sich dahinter versteckt und wie die Wassertemperatur ermittelt wird, ist jedoch vielen Menschen nicht klar.

Die Antwort ist jedoch gleichzeitig äußerst simpel: Der Temperaturanzeiger des Wasserkochers reicht nämlich bis ins Innere des Wasserkessels, in den meist ein kleiner Metallstift einläuft. Dieser Metallstift dient als Messgerät für die aktuelle Wassertemperatur und gibt diese wiederum an den Thermometeranzeiger der Temperaturanzeige an der Aussenseite des Wasserkochers weiter.

Damit die Anzeige der Temperatur also überhaupt funktionieren kann, muss der Wasserkocher bis zu einem Mindestwert gefüllt werden, der auch durch das Verdampfen eines Teiles des Wassers nicht unterschritten werden sollte.

Tipp: Achten Sie immer darauf, dass der Wasserspiegel im Inneren des Wasserkochers über dem Röhrchen des Thermometers steht. Mindestens eine Fingerkuppe breit sollte die Menge den Messstab der Temperaturanzeige übersteigen, damit auch bei kochendem und brodelndem Wasser keine Ungenauigkeiten in der Temperaturmessung entstehen können.

Wasserkocher mit Temperaturanzeige kaufen

Beim Kauf eines Wasserkochers mit Temperaturanzeige ist Ihnen mit Sicherheit bereits aufgefallen, dass der Markt Ihnen heute eine Vielzahl verschiedener Modelle anbietet. Besonders bei der Suche nach einem solchen Gerät tauchen meistens jedoch auch mehr Wasserkocher mit Temperatureinstellung als mit Temperaturanzeige auf. Hierbei handelt es sich also um eine Überschneidung der Suchergebnisse, weshalb sich vor allem die Recherche nach einem passenden Modell im Internet allgemein kompliziert und langwierig gestaltet.

Mit unserem Kaufratgeber für Wasserkocher mit Temperaturanzeige möchten wir Sie daher bei genau diesem Thema unterstützen.

In unserem ausführlichen Wasserkocher Ratgeber finden Sie zunächst alle technischen Informationen, die Sie für die Auswahl eines Wasserkochers im Allgemeinen benötigen. Dabei geht es um Eigenschaften und Funktionen wie die Wattleistung und die Füllkapazität, ein Trockengehschutz oder die Warmhaltefunktion des Wasserkochers.

Die wichtigsten Bewertungskriterien eines Wasserkochers mit Temperaturanzeige lauten:

  • Wattleistung
  • Wasserkapazität
  • Art des Atomanschlusses (kabellos/kabelgebunden)
  • Anbringung des Temperaturanzeigers
  • Art des Temperaturanzeigers (technisch/nicht technisch)
  • Kalkfilter
  • Material der Aussenhaut
  • Art des Heizelementes
  • Anschaffungspreis des Wasserkochers mit Temperaturanzeige

Weitere und detaillierte Informationen zu den Richtwerten und Anforderungen an eben diese Bewertungskriterien erhalten Sie im Kaufratgeber für Wasserkocher.

Haben Sie die Bewertungskriterien in Ihren Kaufprozess eines Wasserkochers mit Temperaturanzeige integriert, so ist vor allem auch die Analyse bestehender Kundenbewertungen entscheidend. Denn diese gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie der Wasserkocher tatsächlich im Test der Praxis abschneidet und welche Mängel das Gerät möglicherweise im Vergleich zu den beworbenen Produkteigenschaften aufweisst.

Aber auch positive Kriterien und Eigenschaften lassen sich aus den Bewertungen bestehender Nutzer entnehmen. So überzeugen viele aktuelle Modelle der Wasserkocher mit Temperaturanzeige durch ein vergleichsweise überdurchschnittlich gutes Preis Leistungs-Verhältnis. Vor allem gegenüber den Geräten mit Temperatureinstellung können Sie hierbei bares Geld in der Anschaffung eines solchen Haushaltsgerätes sparen.

Die Sicherheitsfaktoren beim Kauf eines Wasserkochers mit Temperaturanzeige

Vor allem die Sicherheit geht beim Kauf eines Wasserkochers mit Anzeige der Temperatur vor. Denn schnell kann es hier bei Unachtsamkeit zur Bränden durch Unachtsamkeit oder Verbrennungen kommen, wenn der Wasserkocher mit voller Befüllung und heißem Wasser ins Schwanken gerät.

Die wichtigsten Sicherheitseigenschaften eines solchen Wasserkochers sind daher der Trockengehschutz, die Abschaltautomatik sowie rutschfeste Standfüße und ein möglichst hohes Eigengewicht in Verbindung mit dem Stromanschluss.

Wichtig: Achten Sie auch bei der Nutzung eines Wasserkochers mit Temperaturanzeige immer darauf, dass das Gerät vor dem Zugriff kleiner Kinder geschützt ist. Auch sollte das Stromkabel der Basisstation niemals frei herum schwingen, da es zur Stolpergefahr wird, die durch das kochende Wasser ein zusätzliches Verletzungsrisiko hervorruft.

Wer hingegen sowohl beim Kauf seines Temperaturanzeige Wasserkochers auf die beschriebenen Qualitätsfaktoren achten, die Sicherheitseigenschaften berücksichtigt und auch die Kundenbewertungen sowie die Produktempfehlungen auf Eigenhaushalt.de in seinen Kaufentscheidungsprozess integriert, der ist mit einem solchen Wasserkocher-Modell in jedem Fall auf der richtigen Seite.

Fazit zum Wasserkocher mit Temperaturanzeige

Während auf den ersten Blick keine direkte Unterscheidung von Wasserkochern mit Temperaturanzeige und Temperatureinstellung erkenntlich ist, wird in der Unterscheidung der beiden Geräte jedoch schnell deutlich, wo sich die Anwendungsbereiche und Verwendungsmöglichkeiten der Wasserkocher-Varianten differenzieren.

Der Wasserkocher mit Temperaturanzeige ist dabei eine meist preisgünstige Form des Wasserkochers, die vor allem in Verbindung mit dem Retro Wasserkocher konzipiert wird. Mit ein bisschen eigenem Zutun kann auch mit dieser Art des Wasserkochers eine Steuerung der Zieltemperatur beim Aufkochen von Wasser erreicht werden, welches dann für die Zubereitung von Nahrung und Heissgetränken sowie speziellen Tee- und Kaffeesorten genutzt werden kann.

Damit gehört der Wasserkocher mit Temperaturanzeige in unserem Vergleich zurecht zu den beliebten Modellen der Verwender.

Wasserkocher mit Temperaturanzeige Test – Übersicht und Vergleich 2018
5 ☆ (100%) 5 Votes