Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test – Übersicht und Vergleich 2018

Wasserkocher mit Temperatureinstellung
Der Wasserkocher mit Temperatureinstellung ermöglicht es Ihnen, die Wassertemperatur exakt auf eine benötigte Gradzahl zu erhitzen. Somit kann das Wasser für einen Tee oder Kaffee „kühler“ aufgekocht werden, als beispielsweise für eine Wärmflasche oder das Abspülen verschmutzen Teller und Pfannen.
Direkt zur Wasserkocher mit Temperatureinstellung Vergleichstabelle
Top Modell Preis Angebot
Aicok 2200W Wasserkocher mit Temperatureinstellung Aicok 2200W
Wasserkocher mit Temperatureinstellung
49,99 €
Philips HD9326:21 Wasserkocher mit Temperatureinstellung Philips HD9326/21
Wasserkocher mit Temperatureinstellung
72,99 €
Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher mit Temperatureinstellung Russell Hobbs 21150-70
Wasserkocher mit Temperatureinstellung
39,90 €
Arendo 13025491 Wasserkocher mit Temperatureinstellung Arendo 13025491
Wasserkocher mit Temperatureinstellung
Derzeit nicht verfügbar
Bosch TWK8611P Wasserkocher mit Temperatureinstellung Bosch TWK8611P
Wasserkocher mit Temperatureinstellung
61,99 €

Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test – Übersicht 2018

Portal oder Magazin Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test
Stiftung Warentest Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test 12/2012
ÖKO Test Kein Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test vorhanden
ETM Testmagazin Kein Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test vorhanden
Haus & Garten Test Kein Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test vorhanden

Die Auflistung der Wasserkocher mit Temperatureinstellung Testsieger und Tests zeigt eine Auswahl aktueller Tests und Bewertungen. Es kann jedoch keine Vollständigkeit aller auf dem Markt durchgeführten Wasserkocher mit Temperatureinstellung Tests gewährleistet werden. Wir selbst haben ausdrücklich keinen Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test, sondern lediglich einen Vergleich verschiedener Produkte durchgeführt.

Kaufratgeber für Wasserkocher mit Temperatureinstellung

Der Wasserkocher mit Temperatureinstellung ermöglicht es Ihnen, die Wassertemperatur exakt auf eine benötigte Gradzahl zu erhitzen. Somit kann das Wasser für einen Tee oder Kaffee „kühler“ aufgekocht werden, als beispielsweise für eine Wärmflasche oder das Abspülen verschmutzen Teller und Pfannen.

Ein Wasserkocher mit Temperatureinstellung ist eine ausgezeichnete Wahl für jeden, der die Temperatur des aufkochenden Wassers bereits im Voraus klar festlegen möchte. So bietet ein Temperaturregler am Wasserkocher die Möglichkeit, das Wasser entweder zunächst vollständig auf über 100 °C aufzuheizen und dann auf eine bestimmte Temperatur (z.B. 60 °C) herunterzukühlen und konstant zu halten. Diese Option ist vor allem bei der Zubereitung von Babynahrung sinnvoll, da hierbei das Wasser zur Abtötung von Bakterien sicherheitshalber immer zunächst über den Siedepunkt erhitzt werden sollte.

Aber auch das Erhitzen auf eine eingestellte Temperatur, ohne dafür die Marke von 100 °C zu überschreiten, ist mit einem Wasserkocher mit Temperatureinstellung problemlos möglich. So sollte die Zubereitung verschiedene Teesorten wie Grüntee oder Weißtee nur bei einer Maximaltemperatur von 80 °C erfolgen. Japanischer Grüntee wird sogar nur bei rund 60 °C zubereitet.

Damit ist ein Wasserkocher mit Temperaturwahl durchaus sinnvoll für Teetrinker und Personen mit Babys und kleinen Kindern im Haushalt. Worin die weiteren Besonderheiten und Vorteile eines Wasserkochers mit Temperatureinstellung liegen, erfahren Sie dazu im nächsten Abschnitt.

Besonderheiten von Wasserkochern mit Temperatureinstellung

Grundsätzlich gleicht der Temperaturregler-Wasserkocher einem klassischen Edelstahl-Gerät zumindest vom ersten äußerlichen Eindruck. Aber auch Wasserkocher mit Temperatureinstellung aus Glas oder Kunststoff finden sich im Angebot verschiedener Hersteller. Eine direkte Unterscheidung ist daher auf den ersten Blick gar nicht zu treffen.

Beim näheren Betrachten wird jedoch deutlich, dass ein Wasserkocher mit Temperaturwahl über ein Tastenfeld verfügt, welches entweder am Handgriff, oder aber in der Bodenplatte des Gerätes eingelassen ist.

Je nach Modell und Anbieter kann hier eine beliebige Temperatur über Pfeiltasten mit aufsteigender und absteigender Temperaturzahl, oder aber aus einer Auswahl von 3 bis 7 Temperaturstufen gewählt werden. Die Anzeige der gewählten Temperatur findet sich dann entweder auf einem kleinen LED-Bildschirm, teilweise verfügen diese Wasserkocher mit Temperaturregler aber auch über keine Anzeigemöglichkeit.

Eine weitere Besonderheit von Wasserkochern mit einstellbarer Temperatur ist eine Sonderfunktion, die je nach Modell und Anbieter verfügbar ist. Hierbei handelt es sich um einen extra Wahlknopf für die Zubereitung von Babynahrung. Dieser Modus des Wasserkochers mi Temperatureinstellung sorgt dafür, dass das Wasser zunächst zum Kochen gebracht wird und mögliche Bakterien oder Verunreinigungen bei über 100 °C abgetötet werden.

Um das Wasser und später die Babynahrung genießbar zu machen, wird das Wasser dann wieder auf eine bestimmte °C-Zahl abgekühlt. Dadurch verkürzt sich auch die Zeit, in der Sie bei einem herkömmlichen Wasserkocher auf das Abkühlen des kochenden Wassers warten müssen.

Was macht einen Wasserkocher mit Temperaturwahl also so besonderes?

  • Verschiedene Temperaturmodi oder eine stufenlose Temperaturprogrammierung möglich
  • Je nach Modell kann das Wasser auch nach dem Aufkochen auf einer vorbestimmten Temperatur gehalten werden (Warmhaltefunktion)
  • Je nach Modell: Extra Modus für die Zubereitung von Babynahrung
  • Einige Wasserkocher mit Temperatureinstellung verfügen über einen LED-Bildschirm
  • Wasserkapazität wie bei einem herkömmlichen Wasserkocher
  • Anschaffungspreis je nach Marke und Modell ähnlich eines klassischen Wasserkochers
  • Besonders geeignet für die Zubereitung verschiedener empfindlicher Teesorten

Ein Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur ist damit vielmehr als nur eine Spielerei für den Haushalt. Vielmehr schafft dieses Gerät die perfekte Nische für die Zubereitung empfindlicher Lebensmittel sowie Tee- und Kaffeesorten. Auch das Abkochen von eventuell verunreinigtem Wasser für das Anrichten der Nahrung für Kinder und Babys ist mit einem temperaturgesteuerten Wasserkocher deutlich sicherer zu erledigen, als dies mit einem klassischen Wasserkocher-Modell möglich ist.

Vergleich, Test und ÜberblickEmpfehlungPreis-Leistungs-Tipp
ProduktbildAicok 2200W Wasserkocher mit TemperatureinstellungPhilips HD9326:21 Wasserkocher mit TemperatureinstellungRussell Hobbs 21150-70 Wasserkocher mit TemperatureinstellungArendo 13025491 Wasserkocher mit TemperatureinstellungBosch TWK8611P Wasserkocher mit Temperatureinstellung
ProduktAicok 2200W Wasserkocher mit Temperatureinstellung Philips HD9326/21 Wasserkocher mit Temperatureinstellung Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher mit TemperatureinstellungArendo 13025491 Wasserkocher mit TemperatureinstellungBosch TWK8611P Wasserkocher mit Temperatureinstellung
ArtWasserkocher mit TemperaturwahlWasserkocher mit TemperaturwahlWasserkocher mit TemperaturwahlWasserkocher mit TemperaturwahlWasserkocher mit Temperaturwahl
Leistung2.200 Watt2.200 Watt2.200 Watt3.000 Watt2.400 Watt
Fassungsvermögen1,7 Liter1,7 Liter1,7 Liter1,7 Liter1,5 Liter
MaterialEdelstahlEdelstahlKunststoffEdelstahlEdelstahl
Abmessung21 x 23 x 22 cm21,4 x 21,4 x 31,8 cm16,2 x 22,5 x 24 cm22 x 20 x 26 cm21 x 17,5 x 26,3 cm
Eigengewicht0,87 kg1,8 kg1,2 kg0,74 kg1,9 kg
Anti-Kalk-Filter
Temperaturanzeige
Temperatureinstellung
Einfülldeckel öffnend
Wasserstandsanzeige
Pirouettenanschluss
Trockengehschutz
Produktinfos Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht
Kaufen

Funktionen der Wasserkocher mit Temperaturwahl

Bei der Suche nach einem passenden Wasserkocher mit Temperatureinstellung ist es wichtig, dass Sie sich an einigen entscheidenden Faktoren orientieren, die die Qualität und Leistungsfähigkeit des Gerätes bestimmen. In diesem Teil des Ratgebers erfahren Sie daher alles zu den wichtigsten Funktionen und Kaufkriterien, die Sie bei der Auswahl eines passenden Temperaturregler-Modells unterstützen sollen.

1. Die Temperaturstufen

Die Kerneigenschaft eines Wasserkochers mit einstellbarer Temperatur sind dessen Temperaturstufen. Unterschieden wird zwischen Modellen, bei denen Sie zwischen einer Auswahl vorgegebener Einstellungsmöglichkeiten wählen können (z.B. 40 °C, 60 °C, 80 °C, 100°C). Oder flexibleren Wasserkochern, die Ihnen eine individuelle Einstellung der Wärmestufen ermöglichen – Bei diesen Kochern können Sie die Maximaltemperatur über einen Display in 5 oder 10 °C-Schritten per Pfeiltaste einstellen.

Welche Art von Wasserkocher mit Temperatureinstellung für Sie am sinnvollsten ist, entscheidet sich nach Ihren individuellen Präferenzen. Vor allem Teetrinker sollten hier auf ein Modell zurückgreifen, welches eine möglichst exakte Temperatureinstellung ermöglicht, wie die Übersicht der Temperaturwahl für verschiedene Teesorten im unteren Bereich dieses Kaufratgebers übersichtlich darstellt.

Grundsätzlich gilt aber: Je mehr Temperatureinstellungsmöglichkeiten am Wasserkocher, desto besser!

2. Die Maximaltemperatur

Bei der Maximaltemperatur sollte auch ein Wasserkocher mit Temperaturwahl in jedem Fall die Kochfunktion von 100 °C und mehr erreichen. Nur so kann vor allem das Abkochen von Leitungswasser durchgeführt werden, welches dann für Babybrei, -gläschen oder feste Nahrung genutzt wird.

3. Die Warmhaltefunktion

Ein weiterer Vorteil von Wasserkochern mit Temperatureinstellung ist außerdem die Warmhaltefunktion. Wurde die Einstellung am Gerät vorgenommen und das Wasser zum kochen oder auf eine vorbestimmte Temperatur gebracht, so kann diese für einen bestimmten Zeitraum konstant gehalten werden.

Während das Wasser beim klassischen Wasserkocher nach dem Ausschalten des Gerätes langsam abkühlt, halten Temperaturregler-Wasserkocher dieses für teilweise bis zu 2 Stunden auf gleicher Hitze. Das ist immer dann hilfreich, wenn Sie z.B. mehrere Tassen Tee nacheinander zubereiten möchten, beim Kochen mehrmals auf bereits kochendes oder heißes Wasser zurückgreifen oder für ein (Frühstücks-)Buffet über einen längeren Zeitraum Tee- und Kaffee-Wasser für die Gäste bereitstellen möchten.

4. Die Wasserkapazität

Wie bei allen anderen Wasserkocher-Modellen, so sollte auch der Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur über eine möglichst große Wasserkapazität verfügen.

Doch beachten Sie: Je mehr Wasser in das Gerät eingefüllt wird, desto länger benötigt dieses auch, um eine hohe Temperatur zu erreichen. Gleichzeitig verbraucht der Wasserkocher mehr Strom, je mehr Wasser entweder gekocht oder warmgehalten werden muss.

Während Reisewasserkocher eher für ihre kleinen Kapazitäten bekannt sind, kann ein Wasserkocher mit Temperatureinstellung für den Haushaltsbedarf aber auch über ein Volumen von 1,5 bis 2 Liter verfügen. Je nach Bedarf können Sie das Gerät aber pro Durchgang auch mit einer geringeren Mengen Wasser befüllen, wodurch das Aufkochen deutlich schneller erfolgt.

5. Aussenhaut und Design

Ein großer, wenn auch nicht entscheidender, Faktor eines Wasserkochers mit Temperaturregler ist dessen Aussehen und Design. Durch die elegant gestalteten Schaltflächen setzen Hersteller wie Aicok, Arendo, Russell Hobbs oder Bosch bei ihren Modellen häufig auch auf ein ansehnliches und zeitloses Design.

Damit passt sich das Haushaltsgerät gut in die Küchenzeile ein und kann auch dann auf der Anrichte stehen bleiben, wenn der Wasserkocher mal nicht benötigt wird. Ein schlichtes und hochwertiges Design ist damit zwar kein primäres Kaufkriterium, trägt jedoch zusätzlich zur Verarbeitungsqualität eines Wasserkochers mit Temperatureinstellung bei.

6. Der Kalkfilter

Sowohl für die Zubereitung von Tee, als auch für das Anrichten von Babynahrung mit einem Temperaturregler-Wasserkocher ist ein Kalkfilter auch ein entscheidendes Kaufkriterium. Besonders bei kalkhaltigem Leitungswasser kann es schnell zu Ablagerungen im Inneren des Wassertanks führen, die sich mit der Zeit beim Ausgießen des Wassers in die Teetasse oder das Fläschchen für das Kind oder Baby lösen können.

Zwar sind kleinere Mengen an Kalk zunächst nicht direkt schädlich für den Organismus. Jedoch beeinflussen Sie das Wohlbefinden bei der Nahrungs- und Getränkeaufnahme, wenn ein solcher Fremdkörper sich im Tee, Kaffee oder der Babymilch schwimmt.

Damit ist beim Kauf eines Wasserkochers mit Temperaturwahl darauf zu achten, dass das Gerät auch über einen Kalkfilter zum Auffangen von Kalkresten und anderen groben Verschmutzungen verfügt.

7. Die Füllstandsanzeige

Die Füllstandsanzeige hilft Ihnen bei der Kontrolle des Wasserstandes. Damit zeigt der Wasserkocher aber nicht bloß den Inhalt des Behälters an, auch als Messbecher kann das Haushaltsgerät somit praktisch genutzt werden.

Auch die Füllstandsanzeige ist kein entscheidendes Kaufkriterium, gilt aber als hilfreiches Feature bei der Verwendung eines Wasserkochers mit Temperaturwahl. Die meisten Top-Modelle verfügen deshalb ohnehin über die Anzeige der Wassermenge im Inneren.

Tipps für die Zubereitung verschiedener Teesorten über die Temperatureinstellung

Um die Leistung eines Wasserkochers mit Temperatureinstellung auch gezielt einsetzen zu können, möchten wir Ihnen in diesem Abschnitt unseres Ratgebers eine Übersicht verschiedener Teesorten sowie deren Zubereitungsdauer, – menge und vor allem -temperatur geben. Denn je nach Tee kann eine zu hohe Brühtemperatur, eine zu lange Brühzeit sowie eine zu große oder zu kleine Menge an Tee einen großen Einfluss auf den Geschmack und die Intensität des Heißgetränkes haben. Mit der folgenden Gegenüberstellung gewährleisten Sie jedoch die Einstellung der richtigen Temperatur an Ihrem Wasserkocher mit Temperaturwahl.

  • Schwarzer Tee: halben Teelöffel pro Tasse; Wassertemperatur 96°C ; ca. 3 Minuten ziehen
  • Grüner Tee: einen Teelöffel pro Tasse; Wassertemperatur 65 – 80°C ; ca. 3-4 Minuten ziehen
  • Dunkler China Tee: halben Teelöffel p.Tasse; Wassertemperatur 90°C ; ca. 3-6 Minuten ziehen
  • Weisser Tee: einen Teelöffel p.Tasse; Wassertemperatur 80-85°C ; ca. 7-9 Minuten ziehen
  • Roter Tee: halber Teelöffel p.Tasse; Wassertemperatur 96°C ; ca. 3-7 Minuten ziehen
  • Gelber Tee: einen Teelöffel p.Tasse; Wassertemperatur 90°C ; ca. 3 Minuten ziehen
  • Roibusch Tee: einen Teelöffel p. Tasse; Wassertemperatur 96°C ; ca. 3-5 Minuten ziehen
  • Honigbusch Tee: einen Teelöffel p.Tasse; Wassertemperatur 96°C ; ca. 5-8 Minuten ziehen

Je nach individuellem Geschmack können Sie vor allem hinsichtlich der Menge an Tee auch variieren. Die Temperatureinstellung am Wasserkocher sollten Sie jedoch nicht über der maximal angegebenen Hitze festlegen, um den Geschmack des Tees durch übermäßigen Wärmeeinfluss nicht zu verfälschen. Dies wäre mit einem Wasserkocher ohne Temperatureinstellung beispielsweise nicht möglich, weshalb ein Gerät mit Temperaturregler vor allem für Teetrinker und -experten quasi Pflicht ist.

Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test durchführen – Checkliste

Viele Online-Portale bieten Ihnen heue einen vermeintlichen Test von Wasserkochern mit Temperatureinstellung. Doch bei einem Großteil der dargestellten Testsieger handelt es sich letztlich lediglich um eine zum Teil zufällig ausgewählte Aufführung verschiedener Wasserkocher Marken und Modelle.

Grundsätzlich soll Ihnen ein eigener Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test dabei helfen, ein qualitatives und leistungsfähiges Modell zu einem angemessenen Preis zu finden. Auch ein Praxistest zur Überprüfung der Qualität ist sinnvoll, um eine eigene Einschätzung über die Produktqualität im Abgleich zur Beworbenen Leistungsfähigkeit des Temperaturregler Wasserkochers treffen zu können.

Neben hilfreichen und echten Testberichten auf Ökotest oder Stiftung Warentest ist es vor allem ein eigens durchgeführter Test der Wasserkocher mit Temperatureinstellung, der Ihnen bei der Auswahl des passenden Gerätes hilft. Welche Handlungen und Vorgehensweisen dabei zu welchem Zeitpunkt sinnvoll und notwendig sind, zeigt Ihnen unsere Checkliste für die Durchführung eines Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test:

1. Testphase: Welches Angebot ist das richtige?

  • Worin liegen meinen individuellen Anforderungen (Preis, Leistung, Wärmestufen, Warmhaltefunktion, etc.)?
  • Welches Preis-Leistungs-Verhältnis bieten die Wasserkocher mit Temperatureinstellung?
  • Was sagen bestehende Verwender in den Kundenbewertungen über das Gerät?
  • Welche preislichen Angebote liefern verschiedene Online-Shops im Vergleich?
  • Welche Garantien erhalte ich beim Hersteller für diesen Wasserkocher?
  • etc.

In der ersten Phase Ihres Tests zur Findung des passenden Wasserkochers mit Temperaturwahl sollten Sie Ihre Bedürfnisse und Anforderungen mit den Faktenblättern der Produkte (diese finden Sie in unseren Wasserkocher-Produktberichten) abgleichen. Erst dann ist eine weitere Überprüfung der Kundenbewertungen sinnvoll – Entspricht das Angebot hier den Versprechungen des Herstellers?

Noch vor der Bestellung des Wasserkochers mit Temperatureinstellung können Sie dann aber auch einen Preisvergleich als Teil Ihres Tests vornehmen. Dabei helfen Ihnen unsere Preisvergleiche verschiedener Anbieter, die Sie in den Wasserkocher-Vergleichstabellen und den einzelnen Produktberichten finden.

Haben Sie das passende Modell gefunden, so können Sie dieses bestellen.

2. Testphase: Welchen Eindruck macht das physische Produkt?

Nachdem Sie den Wasserkocher mit Temperaturwahl erhalten haben, sollten Sie diesen als Teil Ihres Tests unmittelbar auf Schäden oder Abweichungen von den Herstellerangaben untersuchen. Nur ein einwandfreies Gerät sollte von Ihnen akzeptiert und in den alltäglichen Gebrauch aufgenommen werden.

Als Teil des Tests Ihres Wasserkochers mit Temperatureinstellung können Sie dabei auch die Funktionsweise des Gerätes neben den reinen optischen Auffälligkeiten überprüfen. Erhitzen Sie dafür beispielsweise etwas Wasser auf die Maximaltemperatur (z.B. 100 °C) und messen Sie die Wassertemperatur anschließend mit einem geeigneten Thermometer nach.

Sollten Ihnen im zweiten Teil Ihres Tests des Wasserkochers mit Temperatureinstellung Unregelmäßigkeiten oder Fehler auffallen, ist der Kontakt zum Hersteller und Versender aufzunehmen. Hier sollten Sie auf einen Umtausch oder die vollständige Rücknahme des Gerätes bestehen.

Ihr eigener Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test hilft Ihnen dabei, sowohl vor, als auch nach dem Kauf des Gerätes eine Einschätzung über die Eignung, die Produktqualität sowie den Nutzen des Wasserkochers treffen zu können. Um noch genauere Ergebnisse zu erzielen, können Sie Ihren Test durch weitere Fragen und Messfaktoren ergänzen.

Im Vergleich zu den Tests anderer Portale ist Ihnen so die exakte Produktwahl passend zu Ihren persönlichen Bedürfnissen und Massstäben möglich.

Fazit zum Wasserkocher mit Temperatureinstellung

Der Wasserkocher mit Temperatureinstellung ist das perfekte Küchengerät für Eltern mit Baby oder kleinen Kindern sowie Kaffee- und Tee-Experten und -Liebhabern. Wer sich bei der Auswahl zwischen den unzähligen Wasserkochern mit Temperaturwahl absichern möchte, der sollte sowohl auf einen eigenen Test, als auch auf die Wasserkocher-Empfehlungen und -Preisvergleiche zurückgreifen.

Somit erleichtert Ihnen der passende Wasserkocher mit Temperatureinstellung sowohl die Zubereitung von Nahrung und Getränken, als auch das Abkochen und anschließende Herunterkühlen von Leitungswasser zur Beseitigung von Bakterien oder Verschmutzungen.

Wasserkocher mit Temperatureinstellung Test – Übersicht und Vergleich 2018
5 ☆ (100%) 27 Votes