Edelstahlspüle polieren – Anleitung und Tipps

Edelstahlspüle polieren: Anleitung

Ihre Edelstahlspüle benutzen Sie jeden Tag, daher ist es wichtig, sie möglichst sauber zu halten. Auch aus hygienischen Gründen ist eine saubere Spüle wichtig, aber auch der optische Aspekt ist nicht zu vernachlässigen. Hier erfahren Sie eine Anleitung für diese Haushaltsarbeit. Diese Methode ist die einfachste und eignet sich besonders im Alltag, wenn es schnell gehen muss zur täglichen Reinigung. Befeuchten Sie alles mit Wasser, bevor Sie die Edelstahlspüle polieren.

Dann nehmen Sie beispielsweise etwas Spülmittel und reiben dieses mit dem Spültuch oder einer Spülbürste gründlich in die komplette Spüle ein. Anschließend spülen Sie das Spülmittel und die Schmutzpartikel gründlich mit lauwarmen Wasser ab. Dann erfolgt das wichtige Nachtrocknen. Nutzen Sie hierfür Ihr normales klassisches Abtrockentuch aus Baumwolle oder auch eines aus Mikrofaser. Mikrofasertücher haben den Vorteil, dass Sie mehr Flüssigkeit aufnehmen können. Dann polieren Sie die komplette Spüle trocken, bis sie schön glänzt. Vergessen Sie auch den Wasserhahn nicht beim Polieren.

Edelstahlspüle polieren: Kalkflecken beseitigen

Wenn Sie eine blitzeblanke Edelstahlspüle wollen, empfiehlt es sich, die Kalkflecken zu entfernen. Grundsätzlich haben Sie weniger Kalkflecken, wenn Sie Ihre Spüle täglich trockenreiben. Das schützt vor den lästigen Wasserflecken. Mit Essig können Sie auf natürliche Weise die Kalkflecken in Griff bekommen. Einfach auf ein weiches Tuch geben und die Flecken damit einreiben. Auch Kartoffeln sind ein natürliches Hausmittel bei stumpf gewordenen Edelstahlspülen.

Reiben Sie die Spüle mit Kartoffelschalen nach. Besonders hartnäckige Flecken können Sie mit Zitronensäure behandeln. Geben Sie diese entweder in Pulverform oder in flüssiger Form auf ein weiches Tuch und reiben Sie die Kalkflecken damit ein. Dann lassen Sie diese zehn Minuten einwirken. Danach können Sie mit Wasser nachreinigen und alles wieder schön trocken polieren. Auch Backpulver ist ein toller Tipp, wenn Sie auf natürliche Hausmittel stehen. Geben Sie die Tüte eines Backpulvers in ein Glas und rühren Sie mit etwas Wasser eine Paste an. Dann die Spüle damit einreiben und einwirken lassen. Danach wischen Sie alles mit Wasser nach und reiben die Spüle trocken.

Weitere Tipps, die Spüle wieder auf Hochglanz zu bringen

Bei Fettflecken können Sie eine Seifenlauge aus Kernseife nutzen. Dazu geben Sie etwas abgekratzte Kernseife in warmes Wasser und gründen so eine Seifenlauge. Damit reiben Sie das komplette Becken ein und lassen alles zwanzig bis dreißig Minuten einwirken. Anschließend mit klarem Wasser nachwischen und trockenreiben. Auch Natron ist eine perfekte Möglichkeit, Ihr Becken auf Hochglanz zu polieren. Verwenden Sie das Pulver verdünnt oder bei hartnäckigen Flecken auch pur.

Reiben Sie alles gründlich ein und lassen Sie auch das gut einwirken. Danach wieder wie gewohnt trocknen und polieren. Auch Kaffee und Tee hinterlassen gerne Flecken in der Spüle. Hier hilft es, etwas Essig gemischt mit Wasser regelmäßig zu verwenden. Wenn sich Verkrustungen oder andere festere Verschmutzungen gebildet haben, verwenden Sie gerne auch Scheuermilch. Sie werden staunen, wie gründlich Sie Ihre Spüle mit Scheuermilch reinigen können. Braune Ränder können Sie auch mit klassischem Waschpulver reinigen. Das Pulver mit einer Spülbürste sanft einmassieren und schon glänzt alles wieder wie neu.

Zitrone und Gebissreiniger

Auch Zitronen können helfen, lästige Flecken auf natürliche Art und Weise zu entfernen. Nehmen Sie etwas Zitronensaft und verreiben diesen mit einem feuchten Tuch auf den Flecken. Dann einwirken lassen, abspülen und die Edelstahlspüle polieren. Nutzen Sie grundsätzlich liebe Mikrofaser. Ob als Spültuch oder als Abtrockentuch: Mikrofaser nimmt viel mehr Flüssigkeit auf und reinigt gründlich. Sie ersparen sich so mehrfaches Nachreiben und haben im Nu eine blitzeblank saubere Spüle. Einige Hausfrauen verwenden sogar Gebissreiniger, und hartnäckige braune Flecken von der Edelstahlspüle zu entfernen. Lassen Sie zwei bis drei Tabletten in Wasser auflösen, machen Sie den Stöpsel ins Becken und lassen Sie das Becken volllaufen. Dann lassen Sie alles über Nacht einwirken und danach trocknen und die Edelstahlspüle polieren.

Kontinuität zahlt sich aus

Beim Nachpolieren achten Sie immer darauf, dass Sie keine Wasserflecken übersehen. Denn jeder Wasserfleck, der erneut antrocknet, wird wieder zum Kalkfleck über kurz oder lang. Ob Seifenreste oder Kalk, all das macht Ihre Spüle stumpf. Je häufiger Sie die unschönen Ränder entfernen, umso schöner glänzt Ihre Spüle dauerhaft. Bei extremen Flecken können Sie sogar eine spezielle Polierpaste für Edelstahl nutzen. Diese ist im Fachhandel erhältlich und wird einmassiert. Danach lässt man alles einwirken und, ähnlich wie bei einer Autopolitur, entfernt diese dann hartnäckige Flecken und Sie können die Edelstahlspüle polieren.

Angebot
Grohe K700 Edelstahlspüle 86,4 x 46,4 cm
min. Maß Unterschrank: 90 cm GROHE StarLight Oberfläche GROHE QuickFix Schnellbefestigungssystem mit Ablaufgarnitur, Siebkorbventil, Montageset
Angebot
Grohe K700 Edelstahlspüle 46,4 x 46,4 cm
min. Maß Unterschrank: 45 cm GROHE StarLight Oberfläche GROHE QuickFix Schnellbefestigungssystem mit Ablaufgarnitur, Siebkorbventil, Montageset
Angebot
Grohe K700 Edelstahlspüle 55 x 45 cm
min. Maß Unterschrank: 60 cm GROHE StarLight Oberfläche GROHE QuickFix Schnellbefestigungssystem mit Ablaufgarnitur, Siebkorbventil, Montageset