Reisewasserkocher Test Übersicht und Vergleich

Reisewasserkocher Test - Übersicht & Vergleich 2018

Jetzt den besten Reisewasserkocher kaufen und bares Geld sparen!

Ein Reisewasserkocher ist vor allem bei Campern und Wanderern, aber auch bei Tagesausflügen mit Auto und Fahrrad überaus beliebt. Diese Wasserkocher sind besonders für ihren Transport äußerst robust, erzeugen aber auch unterwegs innerhalb kürzester Zeit kochendes Wasser für Tee und Suppen.
Eigenhaushalt Werbebanner
Vergleich, Test und ÜberblickEmpfehlungPreis-Leistungs-Tipp
ProduktbildKenwood JKP 250 ReisewasserkocherSeverin WK 3646 ReisewasserkocherSeverin WK 3644 ReisewasserkocherKenwood 0WJKM07602 ReisewasserkocherTZS First Austria FA-5425-2-BA Reisewasserkocher
ProduktKenwood JKP 250 ReisewasserkocherSeverin WK 3646 ReisewasserkocherSeverin WK 3644 ReisewasserkocherKenwood 0WJKM07602 ReisewasserkocherTZS First Austria FA-5425-2-BA Reisewasserkocher
ArtReisewasserkocherReisewasserkocherReisewasserkocherReisewasserkocherReisewasserkocher
Leistung650 Watt1.100 Watt650 Watt800 Watt700 Watt
Fassungsvermögen0,5 Liter0,5 Liter0,5 Liter0,5 Liter0,5 Liter
MaterialEdelstahlKunststoffKunststoffEdelstahlKunststoff
Abmessung16,8 x 9,8 x 17 cm12 x 18,5 x 17 cm9,6 x 16,7 x 17,3 cm19 x 11 x 15,5 cm18,8 x 15,4 x 11,6 cm
Eigengewicht0,83 kg0,86 kg0,6 kg0,92 kg0,64 kg
Anti-Kalk-Filter
Einfülldeckel öffnend
Wasserstandsanzeige
Trockengehschutz
Produktinfos Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht
Kaufen
Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Sie als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Reisewasserkocher Kaufratgeber 2018

Reisewasserkocher
Reisewasserkocher, oder auch Mini-Wasserkocher genannt, sind vor allem im Bereiche Camping und verschiedenen Outdoor-Sportarten beliebt. Denn diese Wasserkocher-Art ist sowohl leicht im Eigengewicht, als auch kompakt in seiner Größe. Damit passt der Reisewasserkocher in jeden Rucksack oder jede Handgepäck-Tasche.
Sobald Ihnen dann eine Stromquelle zur Verfügung steht, kann der Wasserkocher sowohl zur Nahrungszubereitung, als auch zum Aufkochen von Wasser für Tee, Kaffee oder andere Heissgetränke dienen. Auch für das Erhitzen von Wasser für Heizkissen und andere Wärmeelemente, die Ihnen die Übernachtung in der Natur erleichtern, ist der Reisewasserkocher somit geeignet.

Was einen Mini Wasserkocher vor allem auch im Vergleich zum herkömmliche Edelstahl- oder Glas-Wasserkocher unterscheidet und auszeichnet, zeigen die Eigenschaften von Reisewasserkochern deutlich.

Reisewasserkocher Test – Übersicht 2018

Portal oder Magazin Reisewasserkocher Test
Stiftung Warentest Reisewasserkocher Test 06/2012
ÖKO Test Kein Reisewasserkocher Test vorhanden
ETM Testmagazin Kein Reisewasserkocher Test vorhanden
Haus & Garten Test Kein Reisewasserkocher Test vorhanden

Die Auflistung der Reisewasserkocher Testsieger und Tests zeigt eine Auswahl aktueller Tests und Bewertungen. Es kann jedoch keine Vollständigkeit aller auf dem Markt durchgeführten Reisewasserkocher Tests gewährleistet werden. Wir selbst haben ausdrücklich keinen Reisewasserkocher Test, sondern lediglich einen Vergleich verschiedener Produkte durchgeführt.

Die Eigenschaften von Reisewasserkochern

Wie seine großen Brüder, so muss auch der Mini-Wasserkocher einige Grundvoraussetzungen mit sich bringen, um als leistungsfähiger Wasserkocher genutzt werden zu können. Die Eigenschaften von Reisewasserkochern sowie die Schwerpunkte beim Kauf eines solchen Gerätes unterscheiden sich dabei sogar in vielen Punkten von denen eines klassischen Wasserkochers.

Besonders die Aspekte der Transportierbarkeit und Verwendung in Wohnwagen oder auf Campingplätzen, genauso wie der Stromverbrauch oder das Fassungsvermögen sind beim Reisewasserkocher die Prioritäten beim Kauf. Nachfolgend führen wir für Sie daher die wesentlichen Produkteigenschaften und Vorteile sowie Richtwerte für die Auswahl Ihres zukünftigen Wasserkochers auf.

Die richtige Wattleistung

Die Wattleistung beschreibt bei einem (Reise-) Wasserkocher zwei Dinge: Die maximale Leistungsfähigkeit (Maximaltemperatur + Geschwindigkeit beim Aufheizen) und den Stromverbrauch des Gerätes. Denn insbesondere auf Reisen kann der Stromanschluss oft auch nur über eine begrenzte Leistungskapazität verfügen, die für das Erhitzen durch den Reisewasserkocher ausreichend sein muss.

Während herkömmliche Wasserkocher für den Haushaltsgebrauch mit rund 2.000 und bis zu 3.000 Watt auftrumpfen, bewegen sich die Mini Wasserkocher im Bereich zwischen 500 und 1.000 Watt. Sicherlich begrenzt diese Wattleistung im Vergleich zu den Haushaltskochern die Leistungsfähigkeit, aber gleichzeitig sind auch die Anforderungen an einen Reisewasserkocher wesentlich eingeschränkter, als dies im Haushalt der Fall ist.

Wer einen solchen Reisewasserkocher kaufen möchte, der sollte als Richtwert darauf achten, dass dieser hinsichtlich seiner Wattleistung bei mindestens 600 bis 700 Watt liegt. Dies ist vollkommen ausreichend für die Verwendung auf Reisen.

Kurzfassung:

  • Wattleistung steht für Stromverbrauch und Maximalleistung beim Aufkochen von Wasser
  • Die Wattleistung ist deutlich geringer als bei klassischen Haushaltskochern
  • Etwa 600 bis 700 Watt sollte Ihr Reisewasserkocher besitzen

Auf das Fassungsvermögen kommt es an

Das Fassungsvermögen steht zum einen für die Menge an Wasser, die Sie pro Kochvorgang erhitzen können. Zum anderen ist diese Eigenschaft der Reisewasserkochers so entscheidend, da sie ebenfalls für die Größe des Gerätes steht. Im Vergleich zum Edelstahl- oder Glas-Wasserkocher ist hier jedoch nicht die größte Größe entscheidend, sondern vielmehr die ein Mittelwert zwischen Fassungsvermögen und platzsparender Transportierbarkeit.

Die Mini Wasserkocher für Reisen besitzen daher in der Regel ein Fassungsvermögen zwischen 0,5 und 1,0 Litern. Da aber ein Volumen von 1,0 Litern wieder einen erhöhten Platzbedarf beim Transport bedeutet, ist hier als sinnvoller Richtwert ein Fassungsvermögen zwischen 0,6 und 0,7 Litern sinnvoll und meist auch ausreichend. Auch für die Zubereitung von Heißgetränken für mehr als eine Person können mit einem Reisewasserkocher dieser Größe schließlich 2 bis 3 Tassen Kaffee oder Tee aufgebrüht werden.

Kurzfassung:

  • Fassungsvermögen bestimmt Transportierbarkeit und Maximalkapazität pro Kochdurchlauf
  • Je größer beutetet beim Reisewasserkocher nicht gleich desto besser
  • Zwischen 0,6 und 0,7 Litern ist für einen solche Mini-Wasserkocher der optimale Mittelweg

Welches Material ein Reisewasserkocher besitzen sollte

Grundsätzlich ist es bei Wasserkochern für den Haushalt wichtig, dass diese neben der Funktionalität auch eine gewisse Ästhetik an den Tag legen. Hierbei geht es vor allem bei Edelstahl- und den durchsichtigen Glas-Wasserkochern um den Design-Faktor, den ein solches Küchengerät mit sich bringt.

Der Reisewasserkocher ist jedoch vollkommen auf die Funktionalität ausgelegt. Dies bedeutet, dass der Wasserkocher zum einen das Aufkochen von Flüssigkeiten vollbringt. Zum anderen aber auch möglichst leicht im Eigengewicht ist, um ihn komfortabel transportieren zu können.

Aus diesem Grund bestehen Reisewasserkocher in der Regel auch aus Kunststoff, der über ein geringes Eigengewicht verfügt. Gleichzeitig ist dieses Material im Vergleich zu Glas auch gegen leichte Schläge beispielsweise bei einer Wanderung oder auf hartem Untergrund geschützt. Es ist also auch als Richtlinie für den Kauf eines Reisewasserkochers sinnvoll, auf dieses Material zu setzen.

Kurzfassung:

  • Das Material von Hauswasserkochern ist auf Ästhetik und Design ausgelegt
  • Das Material von Reisewasserkochern ist auf Funktionalität ausgelegt
  • Hier gilt: Es muss leicht und stabil sein
  • Kunststoff ist das sinnvollste Material beim Kauf eines Reisewasserkochers

Die Bodenplatte des Wasserkochers

Ein Wasserkocher für den Haushalt sollte im besten Falle immer über einen Pirouettenanschluss verfügen, von dem der Kocher kabellos abgenommen werden kann. Das erleichtert besonders das Einschänken des heißen Wassers in einen Topf oder eine Tasse.

Auch hier unterscheidet sich der Reisewasserkocher durch den Fokus auf die Funktionalität. Denn eine separate Bodenplatte beutetet gleichzeitig auch für den Transport zwei separate Teile, die bei fehlender Befestigung eine zusätzliche Herausforderung bei der Verstauung bedeuten.

Daher ist es auch bei den Reisekochern sinnvoll, dass die Bodenplatte direkt mit dem Wasserkocher verbunden ist – Es sich also um ein Gerät mit Stromkabel handelt, welches nicht kabellos angehoben und transportiert werden kann. Diese Konstruktion ist auch in der Herstellung deutlich günstiger, was sich wiederum positiv auf den Anschaffungspreis eines Reisewasserkochers auswirkt.

Kurzfassung:

  • Haushalts-Wasserkocher werden meist mit einem Pirouettenanschluss kabellos betrieben
  • Für den Transport und die Nutzung auf Reisen ist dies eher weniger sinnvoll
  • Reisewasserkocher sollten daher direkt mit einem Stromkabel verbunden sein

Was kostet ein Reisewasserkocher

Der große Vorteil eines Reisewasserkochers – Er ist meist deutlich preisgünstiger als die Haushaltsgeräte. Aus diesem Grund nutzen viele Menschen das Gerät auch für die Verwendung in den eigenen vier Wänden. Besonders in Single Haushalten und Studentenwohnungen, bei denen der ästhetische Aspekt hinsichtlich des Aussehens eines Wasserkochers eine eher kleinere Rolle spielt, tuen die Reisewasserkocher meist ihren Zweck.

Der durchschnittliche Anschaffungspreis eines Reisewasserkochers liegt bei rund 19 €. Im Vergleich dazu reichen die Kaufpreise hochwertiger Glas-Wasserkocher und vor allem solcher Geräte mit Temperatureinstellung oder Temperaturanzeige bis zu 80 €.

Wer also nur nach einem funktionellen Wasserkocher sucht und dabei wenig Ansprüche hinsichtlich der optischen Gestaltung hat, der ist mit dem Reisewasserkocher auch für den Haushalt gut bedient.

Kurzfassung:

  • Reisewasserkocher sind deutlich günstiger als Haushaltsgeräte
  • Für Single Haushalte und Studentenwohnung tun es auch die Mini-Wasserkocher
  • Ein Reisewasserkocher kostet in der Regel zwischen 12 und 25 €

Wer sich beim Kauf eines Reisekochers an die Richtwerte und Durchschnittseigenschaften der oben angegebenen Kernfaktoren hält, der wird beim Kauf eines solchen Gerätes nicht viel falsch machen können. In unseren Reisewasserkocher-Empfehlungen finden Sie dazu eine Auswahl aktueller Wasserkocher Modelle, anhand derer Sie sich für ein zu Ihren Anforderungen passendes Gerät entscheiden können. Wie auch beim Wasserkocher, können Sie auch hier vor dem Kauf einen Reisewasserkocher Test durchführen, der Ihnen besonders bei der Suche und der späteren Überprüfung der Produktqualität im Praxistest einige hilfreiche Erkenntnisse liefert.

Tauchsieder als Alternative zum Reisewasserkocher?

Bei einem Tauchsieder handelt es sich um eine Heizspirale, die von ihrem optischen Erscheinungsbild her einem Löffel oder einem kleinen Rührstab ähnelt. Auch der Tauchsieder kann zur Erhitzung von Wasser genutzt werden, birgt aber einige entscheidende Nachteile und Gefahren:

  • Der heiße Tauchsieder muss von Hand ins Wasser gehalten werden
  • Das kochende Wasser steht damit immer offen und bildet eine Verbrennungsgefahr
  • Es gibt keine direkte Kontrolle über die Temperatur des Wassers
  • Der Tauchsieder lässt sich nur über eine Steckdose nutzen

Grundsätzlich stellt der Tauchsieder damit auch nur im Notfall eine Alternative zum Reisewasserkocher dar. Wer auf Nummer sicher gehen will und auch größere Mengen an Wasser auf Reisen aufkochen will, der entscheidet sich also lieber für einen Mini-Wasserkocher.

Den Reisewasserkocher sicher transportieren und aufbewahren

Obwohl der Reisewasserkocher bereits durch seine kompakte Größe, die robuste Aussenhaut und das geringe Eigengewicht prädestiniert für das Mitführen in Taschen oder Koffern ist, sollten Sie trotzdem einige Dinge beachten, wenn es um den Transport des Wasserkochers auf Reisen geht.

1. Polstern Sie den Wasserkocher vor Schlägen ab

Mit Decken, Kleidungsstücken oder Tüchern können Sie Ihren Reisewasserkocher vor Schlägen und Beschädigungen beim Transport schützen. Alternativ ist aber auch die Nutzung der Originalverpackung möglich, welche jedoch vor allem bei kleinem Handgepäck oft deutlich zu viel Platz in Anspruch nehmen würde.

Wir empfehlen Ihnen daher, den Reisewasserkocher niemals auf dem Boden oder an den Seiten einer Tasche, sondern immer in der Mitte und von allen Seiten gepolstert zu transportieren. Auch beim Transport in einer Tragekiste ist darauf zu achten, dass der Kocher nicht durch andere Geräte und Gegenstände bei Erschütterungen beschädigt werden kann.

2. Schützen Sie das Gerät vor Nässe und Feuchtigkeit

Sowohl bei der Aufbewahrung, als auch beim Transport sollten Sie den Reisewasserkocher vor Nässe und Feuchtigkeit schützen.

Da es sich hierbei schließlich um ein Elektrogerät handelt, sollten Sie zum einen keine Wasserflaschen oder andere befüllte Gefäße direkt neben dem Wasserkocher transportieren. Schnell können diese auslaufen und somit von aussen in die Kabel und Elektronik des Reisewasserkochers laufen.

Bei der Aufbewahrung kann des Weiteren Nässe über einen längeren Zeitraum hinweg zur Schimmelbildung im und am Wasserkocher führen. Je nachdem, wie stark sich dieser Schimmelbefall auf dem Gerät ausbreitet, kann dieses dadurch vollständig unbrauchbar werden. Aus diesem Grund empfiehlt sich die Lagerung an einem trockenen Ort und bestenfalls bei einer Langzeitlagerung auch in der Originalverpackung.

3. Vermeiden Sie den Kontakt zu Kindern

Sowohl hinsichtlich der Sicherheit der Kinder, als auch in Bezug auf die Unversehrtheit des Reisewasserkochers ist es wichtig, dass Sie diesen vor Kindern oder auch Haustieren schützen.

Beim Herumtoben kann das Gerät schnell aus größerer Höhe auf den harten Boden fallen und dabei sowohl Schaden am Wasserkocher, als auch am Menschen anrichten. Gleiches gilt für Haustiere wie Hunde und Katzen, die durch teilweise unkontrollierte Bewegungen eine Gefahr für sich selbst sowie den Reisewasserkocher darstellen können.

Besonders dann, wenn Sie den Kocher mit heißem Wasser im Haushalt oder unterwegs nutzen, ist Vorsicht geboten – Verbrennungen sind bei Unachtsamkeit mit dem Reisewasserkocher keine Seltenheit. Insbesondere bei unebenem Untergrund auf Campingplätzen oder anderen Reiseorten kann das Gerät schnell umkippen und Verletzungen sowie Schäden erzeugen. Die ständige Aufsicht sowie die sachgemäße Verstauung sind daher entscheidend.

Der Reisewasserkocher fürs Auto

Je nach Modell und Hersteller gibt es heute auch Reisewasserkocher, welche über den Zigarettenanzünder im Auto oder Wohnmobil genutzt werden können. Diese Form des Reisewasserkochers stellt natürlich die ultimative Form für Campingausflüge und Wohnmobil- sowie Autoreisen dar.

Denn durch den Zigarettenanzünder-Adapter wird die Suche nach der nächsten Raststätte oder einem Campingplatz nicht mehr notwendig – Viel mehr können hier sogar von unterwegs (selbstverständlich nur durch den Beifahrer angerichtet) Heißgetränke und Suppen frisch zubereitet werden.

Anmerkung: Reisewasserkocher mit einem Adapter für den Zigarettenanzünder sind meist jedoch auch etwas teurer als klassische Mini Wasserkocher für die Steckdose. Dafür sind diese Geräte jedoch ebenfalls um ein Vielfaches praktischer und auch in ihrer Flexibilität bei der Anwendung deutlich vorteilhafter zu bewerten.

Fazit zum Reisewasserkocher

Der Reisekocher ist sowohl für unterwegs, als auch in Studenten- und Einpersonen-Haushalten sinnvoll und beliebt. Vor allem der günstige Anschaffungspreis, die kompakte Größe und das leichte Eigengewicht machen diese Wasserkocher-Art zu einem echten Alternative zum großen Edelstahl- oder Glas-Wasserkocher.

Beim Kauf des Reise- oder Mini Wasserkochers sollten Sie die von uns aufgeführten Richtwerte und Schwerpunkte zur Bewertung der Wasserkocher-Qualität im Auge behalten. So sind Sie beim Kauf eines Reisewasserkochers auch mit unseren Produktempfehlungen und Preisvergleichen immer auf der sicheren Seite.

Reisewasserkocher Test – Übersicht und Vergleich 2018
5 ☆ (100%) 23 Votes