Gabionensäule einbetonieren – Sorgt dies für zusätzliche Sicherheit?

Gabionen erobern aktuell das Herz von Gartenfans im Sturm. Die dekorativen Körbe, die mit unterschiedlichem Material befüllt werden können, stehen in immer mehr Gärten. Dies ist kein Wunder, denn die möglichen Einsatzbereiche und Nutzvarianten der Gabionen sind enorm. Sie eignen sich sowohl als Sichtschutz, als Möbel oder als reines Dekorationsobjekt sehr gut. Je nachdem, welchen Zweck die Gabionen im Garten erfüllen soll, bedarf es in Sachen der Sicherheit allerdings einige Dinge zu beachten. Wenn die Gabionen erst einmal mit Steinen gefüllt sind, dann bringen sie ein enormes Gewicht auf die Waage. Deshalb ist es unerlässlich, dass die Gabione sicher und stabil steht, ggf. sollte man die Gabionensäule einbetonieren, ansonsten entsteht ein großes Sicherheitsrisiko.

Gabionensäule einbetonieren – Wie funktioniert das?

Die Gabionen sind, im Gegensatz zu herkömmlichen Hecken, Mauern oder Zäunen noch recht frisch im Bereich der Sichtschutzgestaltungen. Daher besteht bei den Menschen, die einen Sichtschutz aus Gabionen zaubern möchten, oft Unsicherheiten inwiefern die neuen Gartenobjekte befestigt werden müssen. Im Folgenden wird darüber informiert, ob es möglich ist, die Gabionensäule zu sichern, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist und ob dieses Unterfangen überhaupt Sinn macht.

Gabionenzäune – Der richtige Untergrund

Prinzipiell sollten die Gabionen immer auf einem Untergrund platziert werden, der über eine ausreichende Tragkraft verfügt und fest ist. Auch, wenn es sich nur um eine Gabione mit kleineren Abmessungen handelt, so ist es stets von Vorteil, den Untergrund, auf dem sie steht durch eine zusätzliche, stabile Unterlage abzusichern. Hierfür eignet sich beispielsweise eine Gartenplatte, mit möglichst viel Gewicht. Diese erfüllt den Zweck des Untergrundverdichtens bereits sehr gut. Allerdings ist diese Möglichkeit nur für Gabionen geeignet, die eine relativ kleine Dimension aufweisen. Bei einer Sitzbank, die aus einer Gabione besteht, ist die Gefahr des Umkippens beispielsweise sehr gering, sodass hier eine einfache Verdichtung des Bodens vollkommen ausreichend wäre.

Es gibt allerdings bei den Gabionen für den Garten auch Fälle, in denen es in jedem Fall ein solides und echtes Fundament braucht. Ein Fundament ist unbedingt notwendig, wenn:

  • Die Höhe der Gabionen mehr als 100 Zentimeter beträgt. In diesem Fall werden zusätzliche Pfosten zum Stützen des Konstrukts benötigt.
  • Die Breite der Gabionen weniger als 30 Zentimeter beträgt. Hier ist pro Fläche nämlich der Druck zu groß, als dass ein einfacher Untergrund diesem gewachsen wäre.

Ist das Einbetonieren eine sinnvolle Alternative?

Es ist natürlich durchaus möglich, Zäune aus Gabionen im Garten einfach einzubetonieren. Dies stellt einen der einfachsten Wege dar, um Stabilität und Sicherheit zu erlangen. Allerdings ist diese Arbeit gar nicht unbedingt nötig. Normalerweise ist es hier vollkommen ausreichend, ein sogenanntes Streifenfundament zu nutzen. Das Streifenfundament bietet dann die Möglichkeit, die Gabionen mit den, in den Beton eingelassenen, Rohren für die Befestigung zu verbinden.

Diese Vorgehensweise, um Gabionensäule einbetonieren zu können, ist wesentlich unkomplizierter und einfacher. Darüber hinaus ist es so, dass viele Modelle von größeren Gabionenkörben bereits genau für die Art der Befestigung im Fundament konzipiert wurden. Bei dieser Methode wird sehr viel weniger Beton verbraucht, als bei dem Erstellen eines durchgehenden Beton-Fundamentes. Auch das direkte Einbetonieren des Gabionenkorbs benötigt wesentlich mehr Material, als das Streifenfundament.

Es gibt allerdings auch Falle, in denen ein durchgehendes Fundament gewählt werden sollte. Dies gilt, wenn eine Mauer im Garten durch Natur- oder Betonsteine errichtet werden soll. Der Sicherheitsaspekt sollte hier niemals vernachlässigt werden, weshalb ein durchgehendes Fundament aus Beton hier definitiv die richtige Wahl ist.

Die Befestigung des Fundaments

Um die Stützen zu befestigen, ist eine sogenannte Fundamentgrube notwendig. Für einen Zaun in einer normalen Größe sollte die Grube des Fundaments über die Abmessungen 80 x 80 x 80 Zentimeter verfügen. Damit die Stützen, die einbetoniert werden, nicht bei Bodenfrost leiden, ist eine Tiefe von 80 Zentimetern nötig. Hierbei handelt es sich um die sogenannte frostfreie Gründung. In unseren Breitengraden ist diese Tiefe die frostfreie Zone im Boden. Zwischen 60 und 80 Zentimeter Tiefe existiert bei kalten Temperaturen kein Bodenfrost mehr.

Weitere nützliche Tipps und Tricks

Egal, ob ein durchgehendes Fundament oder ein Stützenfundament gewählt wird, das wichtigste ist immer, dass der Korb auf einem Untergrund platziert wird, der komplett ebenerdig ist. Vor der Befestigung der Gabione an den vorgesehenen Stützen und der Befüllung mit dem Material der Wahl, sollte mit Hilfe einer Wasserwaage überprüft werden, ob sich der Korb in der klaren Waagerechten befindet. Ansonsten könnte hier ein gewisses Sicherheitsrisiko entstehen.

Fazit – Gabionensäule einbetonieren

Es ist also durchaus ein sinnvoller Gedanke, eine Gabionensäule einbetonieren zu wollen. Abhängig von der jeweiligen Größe und der Form der Gabione, ist dies allerdings nicht zwingend notwendig. Das wichtigste, das stets beachtet werden muss, ist, dass die Gabione auf einem geraden und stabilen Untergrund platziert wird. Handels es sich um Gabionen, die sehr groß sind, beispielsweise in Form eines Zaunes für den Sichtschutz, sollten allerdings weitere Maßnahmen ergriffen werden, welche die Stabilität stets gewährleisten. Im Anbetracht der Tatsache, dass die Gabionen, sobald sie entsprechend gefüllt sind, ein wahnsinniges Gewicht aufweisen, sollte die Sicherheit hier niemals vernachlässigt werden.

Angebot
Alberts Gabionen-Grundset Step2 200 x 100 cm, anthrazit, zum Einbetonieren
Zaungabione mit einer Bautiefe von nur 15 cm. Vorgefertigte Diztanzhalter verhindern ein Ausbeulen der Körbe. Individuelles Zuschneiden von Matten erlaubt große Kreativität.Komplett-Set mit allen Teilen Nur 15 cm Bautiefe Zum Einbetonieren Qualitätsprodukt Made in Germany lichte Breite: 200 cm Höhe: 100 cm Tiefe: 15 cm Material: Stahl roh Oberfläche: zinkphosphatiert, anthrazit kunststoffbeschichtet RAL 7016
Angebot
Alberts Gabionen Anbauset Step2 200 x 180 cm, anthrazit, zum Einbetonieren
Die Zaungabionen von Alberts sind vielseitig einsetzbar. Sie können zum Beispiel als Sicht- oder Lärmschutz verwendet werden, zum andern sind sie ein Blickfang in Ihrem Garten. Selbstverständlich eigenen sich die Gabionen auch als einfacher Steinzaun oder als eine attraktive Alternative zur Umzäunung Ihres Grundstücks. Die Pfosten ermöglichen eine einfache Befüllung in zwei Schritten. So können Sie die Steine perfekt positionieren.komplett-Set mit allen Teilen nur 15 cm Bautiefe schnelle Montage ohne Betonieren Qualitätsprodukt Made in Germany zum Einbetonieren lichte Breite: 200 cm Höhe: 180 cm Tiefe: 15 cm Material: Stahl roh Oberfläche: zinkphosphatiert, anthrazit kunststoffbeschichtet RAL 7016
Angebot
Alberts Gabionen Anbauset Step2 200 x 100 cm, anthrazit, zum Einbetonieren
Zaungabione mit einer Bautiefe von nur 150 mm. Vorgefertigte Distanzhalter verhindern ein Ausbeulen der Körbe. Individuelles Zuschneiden von Matten erlaubt große Kreativität.Komplett-Set mit allen Teilen Nur 15 cm Bautiefe Zum Einbetonieren Qualitätsprodukt Made in Germany lichte Breite: 200 cm Höhe: 100 cm Tiefe: 15 cm Material: Stahl roh Oberfläche: verzinkt, anthrazit kunststoffbeschichtet RAL 7016