Gartenpolster von Gerüchen befreien

Es ist ja nicht nur die alte Holzbank oder die Plastikstühle, die sich in einem Garten, Terrasse oder Balkon als Sitzgelegenheiten anbieten. In vielen Gärten und Häusern wird im Sommer die Gemütlichkeit großgeschrieben. Zum Beispiel mit einem Lounge Set von Kees Smit Gartenmöbel. Natürlich wird dann auch gegrillt. Hin und wieder die Pflanzen besprüht und bei feuchtem Wetter, die Kissen und Bezüge dann von den Umwelteinflüssen in Mitleidenschaft gezogen. Sie riechen dann leicht muffig oder vom Grill rauchig. Das muss nicht gleich im ersten Jahr passieren, aber mit der Zeit setzt sich der muffige Geruch in den Polstern ab. Dann hilft auch kein Lüften mehr, da die Polster ja sowieso den Sommer über im freien Stehen. Derartige Gerüche überdecken sogar Pflanzen und Blumen, da man sich unmittelbar dazwischen befindet.

Wie kann man die Gartenpolster von Gerüchen befreien?

Mit der Zeit bleibt es nicht aus, dass sich dort auch Flecken bilden. Die Frage ist: wie behandelt man die Flecken und verschwinden damit auch die zum Teil üblen Gerüche? Leider ist es nicht ganz so einfach, denn ein Universalmittel „Fleckenfutsch & Riechweg“ gibt es leider noch nicht. Damit die Polster wieder im neuen Glanz erstrahlen und frisch riechen, sind einige zusätzliche Arbeitsschritte nötig. Es müssen sich aber nicht alle Flecken und Gerüche zu einem Problemfall entwickeln, denn vielfach helfen hier auch ganz einfache Hausmittel. Welche Gerüche lassen sich relativ einfach aus Polstern entfernen?

Dazu gehören:

  • Schweißgeruch
  • chemischer Geruch neuer Polstermöbel
  • Rauch- und Nikotingeruch
  • Geruch von Erbrochenem
  • Uringeruch von Hund & Katze
  • Milchgeruch

um nur einige Gerüche zu nennen, die man aus Polstern und Kissen entfernen kann.

Die effektivsten Reinigungsmethoden für Polstermöbel

Im Außenbereich genügt es nicht, wenn man dort nur absaugt. Zwar verschwinden Staub und Krümel, nicht aber der unangenehme Geruch, da Polster wie auch Textilien Gerüche schnell annehmen. Trocknet das Handtuch nicht richtig, riecht es muffig und das Hemd riecht unter den Armen schon nach kurzer Zeit nach Schweiß. Nicht jeder Stoff kann gleich behandelt werden, daher ist es wichtig die Pflegehinweise zu beachten. Bei einer oberflächlichen Verschmutzung mit Geruchsbildung reichen mitunter schon einfache Hausmittel.

Um Gartenpolster von Gerüchen befreien zu können, gibt es 3 Hausmittel.

Mit ein paar Tricks und Tipps lassen sich Gerüche aus einfachen geruchsbildenden Verschmutzungen recht gut beseitigen. Schon die Oma schwor, als es „Febres“ noch nicht gab, auf Essigwasser, weil damit der Geruch in den Polstern neutralisiert wird. Wurde Essig gerade in der Küche verbraucht, wurde auf Rosenwasser oder Natron zurückgegriffen. Aber helfen diese Hausmittel auch in heutiger Zeit? Tests haben ergeben, dass diese Hausmittel tatsächlich gegen Gerüche in den Polstern helfen. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um häusliche Wundermittel, denn nicht jede Methode ist gleich gut. Alle drei Hausmittel haben ihre Schwächen und Stärken.

Essigwasser ist sehr gut geeignet, um Flecken aus Polstern zu entfernen. Essig besitzt eine antibakterielle Wirkung. So können sich auf dem noch feuchten Polster nicht so einfach Gerüche bilden. Relativ zuverlässig werden intensive Gerüche neutralisiert. Sind die Gerüche allerdings schon tief in die Polster eingedrungen, hat auch Essigwasser hier seine Grenze erreicht. Küchendüfte, Urin und Zigarettenqualm dringen so tief in die Polsterung ein, dass Essigwasser nicht mehr hilft.

Natron: um muffige Polster wieder etwas aufzufrischen, eignet sich auch Natron recht gut. Das feine Pulver zieht die Feuchtigkeit aus dem Polster und bindet Flüssigkeiten aller Art. Es entzieht den geruchsbildenden Bakterien so die Grundlage und lässt sogar Schimmelgeruch verschwinden. Nur einmal auf die Polster streuen hilft allerdings nicht, da die Polster immer wieder die Luftfeuchtigkeit anziehen und dann unangenehm riechen. Weit verbreitet im Sommer sind Schweißgeruch und Tennissocken, oder überhaupt Sportsocken. Diese Gerüche können sich auch im Polster entfalten. Mit einer regelmäßigen Anwendung von Natron, werden auch diese Gerüche neutralisiert. Wichtig ist, dass die Polster im Anschluss immer abgesaugt werden.

Rosenwasser: Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus ätherischem Öl und Wasser. Mit einer Sprühflasche wird der feine Sprühnebel auf die Polster gesprüht, um so anhaftende Gerüche zu entfernen. Leider klappt es mit Rosenwasser nur bedingt, da sich hartnäckige Gerüche damit nicht beseitigen lassen. Zudem kann Rosenwasser auch nicht alle Düfte neutralisieren. Derartige Reinigungsmethoden sind alle recht einfach in der Anwendung und zudem auch noch sehr preiswert. Diese geruchsbindenden Hausmittel sind in den meisten Haushalten zu finden.

Die Polsterlagerung im Keller

Vielfach werden ab dem Herbst die Lounge-Möbel / Kissen von der Terrasse oder Balkon zum Einmotten im Keller gelagert. Der Keller ist in der Regel nicht beheizt. Dort untergebracht ziehen die Polster die Luftfeuchtigkeit an. Hauptsächlich im Inneren der Polster entsteht dann ein modriger Geruch, welcher sich dann im Frühjahr unangenehm bemerkbar macht. Wichtig ist, dass hier das Kellerfenster nicht verschlossen sein darf, es muss ein gewisse Zirkulation in dem Raum zustande kommen, damit die Feuchtigkeit auch wieder entweichen kann, ansonsten riechen die Polster nicht nur modrig, sondern fangen von innen an zu schimmeln. Auch hier kann der äußerliche Modergeruch sehr gut mit Natron beseitigt werden, wenn das Material es zulässt. Mehrmals am Abend in regelmäßigen Abständen mit mindestens 200 Gramm Natron abstreuen und am nächsten Tag wieder absaugen. Das Natron entzieht dem Polster die Feuchtigkeit und tötet Mikroorganismen ab. So lassen sich Gartenpolster von Gerüchen befreien.

Angebot
Gartentraum.de Polyester-Abdeckhaube für Gartenpolster grau - Hülle Pino
Die graue Polyester-Abdeckhaube für Gartenpolster grau - Hülle Pino wird aus einem grauen Polyestergewebe schmutz- und wasserabweisend hergestellt. Die Abdeckhülle ist mit Klettbändern ausgestattet, leicht anzubringen und wird mit einer praktischen Aufbewahrungstasche geliefert. Passende Sonnenschirme sowie weitere Informationen finden Sie in unserem Shop.
Angebot
Den Menschen befreien
Das "Enzan Wadeigassui Shû" (so der Originaltitel) besteht aus einer Reihe von Gesprächen des Zen-Meisters Bassui Tokushô (1327-1387) mit seinen Schülern - Mönchen, Nonnen und Laien. Manchmal sind Bassuis Antworten kurz, direkt und spontan, häufig nutzt er sie zu ausführlichen Lehrreden. Bassuis Stärke lag darin, komplizierte Sachverhalte anschaulich zu machen und stets leidenschaftlich alle Zuhörer auf das zu verweisen, was er als die Essenz des Zen ansah: die eigene Natur zu schauen. Wenn er gefragt wurde, wie das zu bewerkstelligen sei, forderte er stets: "Betrachte den, der gerade diese Frage stellt."
Angebot
CLP Poly-Rattan Auflagenbox Comfy I 320 oder 785 Liter I Für Gartenpolster I Wasserdicht
In der Auflagenbox Comfy von CLP verstauen Sie ihre Gartenauflagen und Polster sicher vor Nässe und Schmutz . Gleichzeitig fügt sich diese Kissentruhe wunderschön in ihren Garten oder auf ihrem Balkon ein. Diese Gartentruhe besteht aus hochwertigem