Das richtige Waschmittel mit dem passenden Duft für gut riechende Wäsche

Ausfall Waschmaschine was tun

Wäsche waschen gehört zu den alltäglichen Aufgaben im Haushalt. Kaum einer macht diese Arbeit gerne. Wer jedoch frische und gut riechende Kleidung haben möchte, der kommt da nicht drum herum.

Die Waschmaschine und das richtige Waschmittel spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um die Sauberkeit der Kleidung geht. Alte Maschinen oder schlechtes Waschpulver haben eine geringe Reinigungsleistung.

Aber nicht nur die Sauberkeit ist vielen Menschen wichtig. Die Kleidung soll auch einen angenehmen Duft haben, wenn Sie aus der Waschmaschine kommt. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, um genau das zu gewährleisten.

Neben scentme – Ihr Waschmittel mit Designerdüften sind auch andere Produkte auf dem Markt, die einen angenehmen Duft an die Wäsche abgeben. Außergewöhnlich und dezent oder vielleicht besonders blumig.

Die besten 3 Tipps für eine gut riechende Wäsche

Das Waschmittel alleine ist nicht dafür verantwortlich, dass die Kleidung gut riecht. Neben Weichspüler und Waschparfum gibt es zahlreiche Möglichkeiten, damit die Wäsche gut riecht und die Umwelt nicht zusätzlich belastet wird.

Mit wenig Aufwand und ein klein wenig Routine wird Ihr Kleidung nicht nur frisch, sondern außergewöhnlich angenehm riechen. Dabei brauchen Sie keine extra Produkte, sondern lediglich ein paar Tipps und Tricks rund um das Thema Wäschewaschen.

Die Temperatur spielt eine wichtige Rolle

Viele Waschmittel Hersteller werben damit, dass man die Wäsche bei niedrigen Temperaturen waschen kann. Sie soll dann nicht nur sauber werden, sondern der gesamte Vorgang ist umweltschonend.

Jedoch kann das dauerhafte Waschen bei niedrigen Temperaturen die Waschmaschine schädigen. Außerdem wird nicht jedes Kleidungsstück auch bei 30 Grad Celsius sauber und hygienisch rein. Das kann ein Waschmittel alleine nicht leisten.

In den Kleidungsstücken ist immer eine Waschanleitung zu finden. Hier wird eine entsprechende maximale Temperatur empfohlen, die Sie nach Möglichkeit auch immer einhalten sollten.

Außerdem sollte Wäschestücke, die viele Bakterien aufweisen, immer bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden. Hierzu zählen zum Beispiel Bettwäsche, Handtücher oder auch Unterwäsche und Sportkleidung.

Bei 30 Grad können keine Bakterien zerstört werden. Auch mit dem entsprechenden Waschmittel gelingt das nicht. Erst ab Temperaturen um die 60 Grad Celsius wird die Wäsche hygienisch rein.

Bekleidung und Bügelpresse

Direkt nach dem Waschen die Wäsche trocknen

Jeder kennt es und es ist wahrscheinlich auch schon jedem einmal passiert. Die frisch gewaschene Wäsche wurde in der Maschine vergessen. Je länger die nasse Wäsche hier liegt, desto weniger frisch riecht sie.

Es ist also ratsam, die Wäsche direkt nachdem Waschen am besten an der frischen Luft aufzuhängen. Auf diese Weise bleibt die Kleidung nicht nur frisch, sondern nimmt auch einen angenehmen Duft an.

Je länger die Kleidung in der Maschine bleibt, desto mehr Falten bekommt sie. Außerdem entwickeln sich schlechte Gerüche, die sich in den Fasern festsetzen. Diese sind dann nur schwer wieder zu entfernen.

Diese schlechten Gerüche können auch auf die Waschmaschine übergehen. Dann ist eine intensive Reinigung des Haushaltsgerätes notwendig. Denn sind die Gerüche erst mal in der Maschine, gehen sie auch auf die nächste Waschladung über.

Die Pflege der Waschmaschine

Damit die Kleidung sauber wird und einen angenehmen frischen Duft bekommt, ist es wichtig, dass auch die Waschmaschine sauber ist. Hier liegt bei schlechter Pflege der Hauptgrund, warum die Wäsche nicht gut riecht.

Zunächst ist es wichtig, dass Sie nach jedem Waschgang die Tür der Maschine offenstehen lassen. Außerdem sollte die Schublade für das Waschmittel ausgezogen werden. Das sorgt dafür, das ausreichend Luft an die Waschmaschine kommt und diese trocknen kann.

Eine feuchte und warme Umgebung ist gerade für Bakterien sehr gut. Daher muss ausreichende frische Luft an die Waschmaschine gelangen. Außerdem ist es wichtig, die Maschine in regelmäßigen Abständen zu reinigen.

Sinnvoll ist es, wenn man das Haushaltsgerät einmal in der Woche leer bei ca. 90 Grad Celsius durchlaufen lässt. Hier können Sie auch unterschiedliche Waschmaschinenreiniger verwenden.

Bei der Reinigung dürfen die Gummis und die Tür nicht vergessen werden. Auch hier sollte eine intensive Reinigung stattfinden. Die Schublade für das Waschmittel kann komplett entfernt und intensiv gereinigt werden.

Waschmittel und zusätzliche Produkte für einen angenehmen Duft der Kleidung

Wem der natürliche Duft nicht zusagt, der kann zahlreiche andere zusätzliche Produkte zum Waschmittel verwenden. Besonders beliebt sind in diesem Fall Weichspüler oder auch Parfum für die Wäsche.

Häufig ist der Duft vom Waschmittel alleine nicht intensiv genug. Weichspüler macht die Wäsche nicht nur angenehm weich, sondern sorgt auch dafür, dass die Kleidung über mehrere Wochen hinweg einen wundervollen Duft abgibt.

Unterschiedliche Marken und Hersteller bieten dabei ein breites Angebot an verschiedenen Aromen. Die Intensität und die Abwechslung zwischen den Düften sorgt dafür, dass für jeden der passende Weichspüler zu finden ist.

Möchten Sie unangenehme Gerüche entfernen und die Wäsche soll angenehm duften, dann kann Natron in diesem Fall weiterhelfen. Bereits unsere Großmütter nutzen das Wundermittel für saubere und gut riechende Wäsche.

Neben dem Waschmittel kommt ein großer Esslöffel Natron mit in die Waschmittelschublade. Der Weichspüler sollte bei diesem Waschgang weggelassen werden. Je höher die Waschtemperatur, desto effektiver kann das Natron seine Wirkung freisetzen.

Ist der Geruch der Kleidung besonders schlecht, dann können Sie die Kleidung vor dem Waschgang mit Natron in Essig einlegen. Essig neutralisiert Gerüche und ist daher besonders effektiv.

Manche Ratgeber empfehlen, den Essig direkt mit in die Maschine zu geben und die Kleidung zu waschen. Jedoch kann der Essiggeruch sich dann in der Waschmaschine festsetzen und auch die Wäsche riecht nach Essig.

Es dauert einige Wäschegänge, bevor der Geruch verflogen ist und auch die Wäsche wir noch einige Tage nach Essig riechen. Mögen Sie den Geruch nicht, dann legen Sie Ihre Wäsche einfach ca. 30 Minuten in Essig ein.

Anschließend wir die Kleidung wie gewohnt mit Waschmittel und Natron gewaschen. Nachdem Waschgang ist von dem Essig nichts mehr über und die Wäsche riecht wieder angenehm sauber und frisch.

Angebot
petite fleur Taillenslip (10 Stück) in klassischen Uni-Farben weiß 32/34
Maßangaben Größe , 32/34, Größentyp , Normalgrößen, Farbe Farbe , weiß, Produktdetails Ausstattung , Baumwollzwickel, Pflegehinweise , Maschinenwäsche, Material Materialzusammensetzung , Obermaterial: 95% Baumwolle , 5% Elasthan,
Angebot
Classic Basics Bequeme Jeans (1-tlg) blau 52
Größe , 52, Größentyp , Normalgrößen, Materialzusammensetzung , 98% Baumwolle, 2% Elasthan, Pflegehinweise , Maschinenwäsche, Optik , unifarben, Farbe , petrol, Leibhöhe , etwas niedriger, Bundabschluss , breiter Bund, Beinform , schmal, Schnittform Länge , lang, Taschen , Eingrifftasche, Eingrifftaschen, Verschluss , Knopf, Reißverschluss,
Angebot
s.Oliver Bügel-Bandeau-Bikini-Top Maya, mit floralem Design und Wickel-Optik blau 38
Maßangaben Größe , 38, Körbchengröße , Cup A, Farbe Farbe , blau bedruckt, Produktdetails Pflegehinweise , Handwäsche, Körbchen / Cup Bügel , mit Bügel mit seitlichen Stäbchen, Details Schale , wattiert herausnehmbare Kissen für Cup A bis C, Träger Details Träger , abnehmbar Neckholder, Art Rückenteil Art Rückenteil , im Nacken zu binden im Rücken zu schließen, Material Material , Polyamid, Materialzusammensetzung , Obermaterial: 84% Polyamid, 16% Elasthan. Futter: 100% Polyamid. Wattierung: 100% Polyester, Optik / Stil Optik , floral,