Haushaltsgeräte beim Umzug ohne Gefahr befördern

Helfer beim Umzug – Profi oder lieber Bekannte

Allein die Vorstellung von einem Umzug geht für viele Menschen schon mit grauenvollen Vorstellungen einher. Deshalb ist eine penible Planung des Umzuges unerlässlich. Neben Möbelstücke, Porzellan und den Lieblingsgegenständen, müssen Sie auch Ihre Haushaltsgeräte transportieren. Wer hier keine Profis wie eine Umzugsfirma Berlin ordern möchte, der muss selbst für das Sichern von Haushaltsgeräten beim Umzug sorgen. Neben dem Sichern der Haushaltsgeräte, muss der Umziehende zwingend genügend und vor allem kräftige Umzugshelfer haben, um seinen Umzug adäquat über die Bühne zu bringen. Wenn die guten Küchengeräte heil in das neue Heim ankommen sollen, ist es als erstes notwendig darauf zu achten, dass der Weg von Küche zum Umzugstransporter auch tatsächlich ohne Hindernisse ist. Es gibt nichts schlimmeres, als halbgepackte Umzugskartons oder herumliegende Gegenstände, die eine Stolperfalle und somit Gefahr für Haushaltsgeräte und Umzugshelfer darstellen. 

Gebrauchsanleitung lesen bietet Vorteile

Verstärktes Augenmerk muss auch auf den Transporter gelegt werden. Es ist unbedingt notwendig, dass Sie sich schon rechtzeitig um die Organisation eines guten Transporters kümmern. Oft sind diese schon Monate im Voraus ausgebucht. Bevor Sie also die Umzugskartons packen, sollten Sie gleich nach Bekanntwerden des Umzugstermins mit der Organisation beginnen. Denn gut geplant ist halb gewonnen. Für die kleineren Geräte im Haushalt wird keine spezielle Planung notwendig sein. Kaffeemaschine, Toaster und andere kleine Elektrogeräte können gut verpackt in Umzugskartons verstaut werden und bedürfen keiner weiteren Vorkehrungen. Hier reicht es völlig aus, wenn diese im Transporter zwischen den anderen Sachen gut verstaut werden. Ganz anders sieht es für die Schwertransporter unter den Haushaltsgeräten aus. Wenn Sie Ihre Waschmaschine transportieren, müssen Sie neben geeigneten Helfern, auch dafür sorgen, dass die Anschlüsse und das Stromkabel nicht lose herumhängen, sondern mit speziellen Klebeband gesichert werden. Ein Blick in die Gebrauchsanleitung des Gerätes verrät Ihnen, ob die Waschmaschine eventuell auch liegend transportiert werden darf. 

Planung von A bis Z

In den meisten Fällen kann eine Waschmaschine aber nur stehend von einem Ort zu anderen gefahren werden. Das heißt für Sie, dass Sie unbedingt ein Fahrzeug für den Umzug wählen müssen, in der die Waschmaschine auch aufrecht transportiert werden kann. Um den Umzugshelfern und Ihnen das Leben beim Umzug zu erleichtern, sollte von vorherein dafür gesorgt werden, dass der Transporter auch vor der Haustür aufgestellt werden darf. Gibt es keine geeigneten Parkplätze, können Sie sich beim Ordnungsamt eine vorübergehende Halteverbotszone einrichten lassen. So können Sie ganz entspannt Ihre Elektrogeräte und Haushaltsgeräte befördern. Die Spülmaschine, die oft längst nicht so schwer ist wie die Waschmaschine, muss ebenfalls gesichert werden, bevor das Schleppen der Spülmaschine beginnt. Auch hier ist ein Blick in die Gebrauchsanweisung unter der Rubrik „Transport der Spülmaschine“ unbedingt zu empfehlen. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Kühlschrank. Hier ist das Befördern im Stehen unabdingbar. 

Die Funktionstüchtigkeit erhalten

Der Kühlschrank und deren Kühlelemente sind sehr empfindlich. Diese reagieren gerne auf Erschütterungen und benötigen nach dem Transport mindestens 24 Stunden, um wieder voll funktionstüchtig zu sein. Dies sollten Sie in Ihrer Planung unbedingt berücksichtigen. Während dieser Zeit kann der Kühlschrank nicht in seiner Funktion als dieser genutzt werden. Gerade in der wärmeren Jahreszeit kann dass den Ablauf eines Umzuges erheblich stören. Ein guter Tipp ist es, die Lebensmittel die unbedingt Kühlung benötigen beim Nachbarn zu deponieren. Ein weiteres Gerät, welchen unbedingt Aufmerksam geschenkt werden muss, ist der Herd und das Kochfeld. Vom Schweregrad eher in die Kategorie „mittelmäßig“ einzuordnen, ist der Herd von zwei kräftigen Helfern schnell verpackt. Dennoch kommt es hier darauf an, wie verpacke ich dieses sensible Gerät. Spezielle Umzugsdecken und Gurte helfen hier gut, das wichtige Haushaltsgerät zu überführen. Das Sichern von Haushaltsgeräten beim Umzug ist zwar zugegeben etwas umständlich, aber lohnt sich in jedem Falle. Denn es spart eine Umzugsfirma Berlin und somit Geld. 

Wer sparen will muss es clever angehen

Das gleiche gilt auch für Haushaltsgeräte wie Musikanlagen und empfindliche Lautsprecher, sowie die digitale Technik. Umso besser alles im Transporter und Auto gesichert wird, umso weniger wird nach dem Umzug mit Schäden zu rechnen sein. Wichtig ist, dass die Helfer auch tatsächlich geeignet sind, Ihnen bei Ihren Umzug ordnungsgemäß zu helfen. Neben Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, sollten der Helfer körperlich in der Lage sein, die Haushaltsgeräte transportieren zu können. Der Transporter oder das Auto müssen so bestückt werden, dass die Haushaltsgeräte gut gesichert sind und während der Fahrt nicht umfallen können. Wer Geld sparen möchte und hier nicht vernünftig plant, hat in den meisten Fällen das Nachsehen. In der Konsequenz heißt dies, dass die Umzugskosten im Nachgang wesentlich höher ausfallen als geplant, da leider viel zu Bruch gegangen ist. Bei richtiger Planung, die zugegeben ein wenig Zeit erfordert, kann Ihnen dass nicht passieren und Ihrer Freude an dem neuen zu Hause steht nun nichts mehr im Wege.