Offene Küche – Gestank reduzieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Gerüche in einer offenen Küche zu reduzieren

Holen Sie sich einen guten Abluftventilator um in einer Offene Küche Gestank reduzieren zu können. Unterschätzen Sie nicht die Leistung eines guten Abluftventilators, der richtig in Ihrer Küche positioniert ist. Das Gerät wirkt gegen lästige Kochgerüche. Leider können Sie unter Umständen keinen Abluftventilator in Ihrer Küche installieren.

Elektrischer Schornstein:

Ein elektrischer Schornstein ist im Wesentlichen ein verklärter Abluftventilator. Es enthält spezielle, wartungsfähige Filter, die das Fett auffangen. Es sammelt auch die Dämpfe vom Kochen auf eine viel effizientere Weise. Obwohl es sich zunächst um eine Investition handelt, wird es sich auf lange Sicht auszahlen.
Schauen Sie dazu auch auf die offizielle Seite der Hersteller. 

Luftreiniger gegen Gerüche:

Holen Sie sich den besten Luftreiniger für Gerüche, den Sie sich leisten können. Ein Nebeneffekt ist, dass die besten Luftreiniger auch andere lästige Gerüche beseitigen – unter anderem Rauchgerüche, Haustiergerüche und Schimmel.

Hausmittel: Offene Küche Gestank reduzieren

Verwenden Sie Kartoffeln:

Wer hätte gedacht, dass bestimmte Lebensmittel den Geruch anderer Lebensmittel beseitigen könnten? Kartoffeln nehmen wunderbar Gerüche auf. Alles, was Sie tun müssen, um die Gerüche in Schach zu halten, ist ein wenig Salz über halbierte Kartoffeln zu streuen und sie in Ihre Küche zu legen.

Schneidebretter einweichen um in offene Küche Gestank reduzieren zu können

Wenn Sie wirklich Schwierigkeiten haben, Kochgerüche in der Küche loszuwerden, sollten Sie bedenken, dass sie nicht nur von Küchenutensilien stammen, sondern auch in der Luft liegen. Ein Ort für Gerüche sind Holzschneidebretter. Fleisch- und Gemüsesäfte können tief in die Grate eindringen und schwer zu entfernen sein.

Hierfür gibt es einen einfachen Trick: Holzschneidebretter über Nacht in heißem Wasser mit einem Tropfen Bleichmittel einweichen. Sie werden sie vollständig desinfizieren und alle Spuren von Kochgerüchen entfernen.

Zimt kochen:

Glühwein hat die Fähigkeit, das Haus mit dem Geruch von Weihnachten zu überfluten. Im Gegensatz zu den meisten starken Gerüchen beim Kochen ist dies ein Geruch, der nicht stört. Um Ihre Küche von üblen Gerüchen zu befreien und sie durch ein sanftes Zimtaroma zu ersetzen, kochen Sie ein paar Stangen fünf Minuten lang in einem Topf Wasser und lassen Sie sie abkühlen.

Kaffeesatz verwenden:

Es stellt sich heraus, dass Kaffee Sie nicht nur morgens aufpeppt, sondern auch den Geruch der letzten Nacht neutralisieren kann. Füllen Sie eine kleine Schüssel mit Kaffeesatzresten und lassen Sie sie auf der Küchentheke, um Gerüche zu neutralisieren.

Tipp: Kaffeesatz eignet sich auch hervorragend für stinkende Hände. Wenn Sie mit Fisch oder Knoblauch gearbeitet sind, reiben Sie Ihre Hände in Kaffeesatz, damit sie wieder frisch riechen.

Weißer Essig:

Weißer Essig ist nicht nur ein großartiger Reiniger, sondern er neutralisiert auch wunderbar die Gerüche im Haushalt – auch die stärksten Gerüche in der Küche.

Tipp: Etwa 15 Minuten lang eine Tasse Essig in einer Pfanne auf dem Kochfeld köcheln lassen, um den Geruch zu vertreiben.

Zitrusschalen kochen:

Achten Sie darauf, dass Sie vor dem Entsaften einen Teil der Haut abziehen – es ist ein großartiges natürliches Desodorierungsmittel, das Sie in der Küche verwenden können. Einige Zitrusschalen in einen Topf mit Wasser geben und bei schwacher Hitze etwa eine Stunde köcheln lassen.

Weitere Möglichkeiten: Offene Küche Gestank reduzieren

Klimatisierte Küche um in einer offene Küche Gestank reduzieren

Dies kann teuer sein, aber einige Küchen sind mit Klimaanlagen ausgestattet, vor allem, wenn Sie an einem Ort mit sehr heißen Sommern leben. Eine effiziente Klimaanlage ist eine gute Möglichkeit, Küchengerüche abzuleiten.

Verhindern Sie Ölansammlungen:

Abgesehen von Gerüchen in der Luft können Fett und Öl die Oberflächen Ihrer Küche, einschließlich der Decken, Abluftventilatoren und Fenster, beschädigen. Das Öl verdampft beim Siedepunkt und neigt dazu, auf kühleren Oberflächen im und um den Garraum zu kondensieren. Durch die Verwendung starker Reinigungsmittel, am besten täglich mit frischem Duft, können Sie den Kochgeruch in Ihrer Küche und in der Umgebung Ihres Hauses weitgehend reduzieren.

Zünden Sie Duftkerzen an:

Nachdem Sie mit dem Kochen fertig sind, können Sie ein oder zwei Duftkerzen in der Küche vabbrennen lassen. Diese Kerzen sind im Handel erhältlich. Mit der Zeit werden die Gerüche in Ihrer Küche vom angenehmen Duft der Kerzen neutralisiert.

Kühlschrank säubern:

Sie werden überrascht sein, wie viel Geruch vom Kühlschrank aufgenommen oder erzeugt werden kann. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kühlschrank mindestens einmal pro Woche reinigen, um zu vermeiden, dass sich Gerüche ansammeln.

Auch interessant: https://elitetrading.de/trading-software/