Steckdosen Küche – die wichtigsten Fakten

Kein anderer Raum im Haus ist so voller Funktionen und so belebt wie die Küche. Darum gilt es für die Steckdosen Küche mehr Achtsamkeit an den Tag zu legen wie in anderen Räumen. Denn in der Küche hat man eine Vielzahl an Elektrogeräten. Wie viele das sind das fällt im ersten Moment gar nicht auf. Was es aber in Sachen Steckdosen Küche zu beachten gibt und wie man hier optimal vorgeht das erfahren Sie in diesem kurzen Ratgeber Text.

Die Küche ist nicht nur auf Grund der vielen Aufgaben ein besonders wichtiger Ort. Man kann die Küche auch als den Mittelpunkt des Hauses begreifen. Hier kommt man zusammen und spricht miteinander und hier wird das Essen zubereitet. Man braucht allein für die Zubereitung der Mahlzeiten schon unzählige Küchengeräte. Vom Wasserkocher über den Mixer bis hin zu kompletten Küchenmaschinen wie Thermomix und Co – alle Geräte brauchen Strom und sollten dafür auch eine eigene Steckdose.

Achtung. Die Steckdosen sollten so angeordnet sein, dass sich die Kabel der Küchengeräte nicht untereinander verknoten, auch wenn man mehrere Geräte zugleich im Betrieb hat.

Die Steckdosen Küche richtig auswählen

Während man im Wohnzimmer einfach nach herzenslust kaufen kann muss man bei der Küche auf einige Sachen achten. Die Steckdosen Küche haben oft besonders viel auszuhalten. nicht nur gelegentliche Wasserspritzer sind ein Phänomen, auch die Dampfeinwirkung ist in der Küche auf die Steckdosen Küche nicht zu unterschätzten. Schließlich wird in der Küche gebraten und gekocht was das Zeug hält und dies müssen auch die Steckdosen Küche aushalten.

Bei der Auswahl der Steckdosen sollte man also besonders belastbare Modelle wählen. Hierbei kann man auch darauf achten, dass sie mit Spritzwasser umgehen können. Besonders jene Steckdosen die sich oberhalb von einem Spühlbecken befinden sollten solche wasserabweisenden Eigenschaften aufweisen. Denn hier kann sich schon einmal der eine oder andere Tropfen verirren und dies kann sonst zu großem Schaden führen. Diese Steckdosen kann man auch noch zusätzlich mit einer Klappe schützen. So ist man ganz sicher, dass hier kein Tropfen in die Dose gerät und man in Sachen Sicherheit genau die richtigen Vorkehrungen getroffen hat.

Man sollte sich auch vor der Planung noch klar machen, dass die Verlegung von Steckdosen unter dem Putz zwar einerseits einen erheblichen Mehraufwand darstellen, jedoch andererseits auch hinterher viel schöner wirken.

Wie viele Steckdosen brauche ich in der Küche?

Die Anzahl der Steckdosen sollte man sorgfältig wählen. Es kann sein, dass man die Anzahl der benötigten Dosen sehr stark unterschätzt. Im Alltag merkt man nämlich gar nicht wie oft man mal dieses oder jenes Küchengerät verwendet. Zudem braucht man ja eigentlich für fast alle Aufgaben im Haushalt Strom.

Bei der Neuplanung der Küche sollte man sich an die Grundregel erinnern, dass man lieber ein wenig großzügiger plant als hinterher zu bereuen. Schließlich kann man für einen geringen Aufpreis beim Bau die eine oder andere Dose zusätzlich verbauen. Will man diese Dose dann aber hinterher, wenn die Küche bereits fertig ist, verbauen, dann wird das unter Umständen teuer bis sehr teuer. Dazu kommt dass man dann noch einmal viele Teile der Wand aufreissen müsste. Ein unmöglicher Aufwand im Verhältnis zum Nutzen von guter Planung.

Die Steckdosen für die Küche richtig platzieren

Bei der Platzierung der Steckdosen gibt es sehr viele Punkte zu beachten. Dazu gehören nicht nur die Normen und Regeln, sondern auch die gesetzlichen Vorgaben in Sachen Sicherheit. Man muss genau wissen wo man Steckdosen zu platzieren hat und wo nicht, um später nicht aus Versehen Kabel oder Leitungen anzubohren.

Gute Planung ist in diesem Fall das A und O, gerade weil die Steckdosen ja meist unter dem Putz platziert werden. Dazu kommt erschwerend hinzu, dass die Dosen anschließend auch noch mit Klemmarbeiten versehen werden. Ohne diese kann man die Dosen nicht in Betrieb nehmen. Die Klemmarbeiten dürfen aber nur von ausgebildetem Fachpersonal, in diesem Falle von Elektrikern übernommen werden.

The Bitcoin Code – kennen Sie sich schon aus?

Fazit

Man kann bereits bei der Planung der Küche viele Dinge berücksichtigen welche später viel Geld und Ärger sparen. Man sollte besonderes bei der Planung an die Gesetze und Normen denken und beachten, dass viele Arbeiten nur von Experten verrichtet werden dürfen. Man muss bedenken, dass diese Experten auch einen entsprechenden Preis haben. Elektriker und die Hilfsarbeiter sind alle gut ausgebildet und durch die fachmännische Verrichtung spart man am Ende auch noch bares Geld. Bei der Verrichtung dieser Arbeiten sollte man auf keinen Fall auf Schwarzarbeit setzten. Denn dies kann im Endeffekt große Schäden verursachen.

Bei der Planung muss man bedenken, dass man viele Steckdosen brauchen wird. Man sollte bei der Erstellung von Plänen ein paar Steckdosen mehr berücksichtigen als man ursprünglich denkt.